Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung > Gartenbeet >

Senga Sengana: Süße Erdbeersorte aus Norddeutschland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gartenbeet  

Senga Sengana: Süße Erdbeersorte aus Norddeutschland

24.07.2014, 09:56 Uhr | je (CF)

Ist Ihnen schon aufgefallen, dass manchen Erdbeeren aus dem Supermarkt das typische Aroma fehlt? Bei einer Senga Sengana werden Sie dieses sicherlich nicht vermissen, denn die zu den alten Erdbeersorten zählende Frucht belebt den Gaumen mit einer unnachahmlichen Süße. Gute Nachricht: Sie ist bestens für die Kultivierung im Garten geeignet.

Senga Sengana: Alte Erdbeersorten im Garten kultivieren

Alte Erdbeersorten gibt es einige, doch leider sind diese im Handel kaum noch erhältlich. So auch die melodisch klingende Senga Sengana. Ihr Züchter Reinhold von Sengbusch führte sie 1952 ein. Während der 1960er und 70er Jahre zählte sie zu der am meisten angebauten Erdbeersorte. Heute kommen vor allem Selbstpflücker oder jene Gartenfreunde, die sie im eigenen Beet kultivieren, in ihren Genuss. Die Zucht lohnt sich, denn neben ihrem aromatischen Geschmack macht Senga Sengana auch mit ihrer Pflegeleichtigkeit auf sich aufmerksam. Sie besitzt eine mittlere Blüte- und Erntezeit, weshalb ein Ernteausfall durch gefährliche Spätfröste sehr unwahrscheinlich ist. Die Sorte gilt zudem als robust, starkwüchsig und ertragreich – Erdbeerkuchen und Kompott werden Sie also zur Genüge genießen können. Damit an den Pflanzen schmackhafte Beeren heranwachsen, sollten Sie einen möglichst sonnigen Standort auswählen – dann schmecken die Früchte noch süßer. Außerdem bevorzugen nicht nur alte Erdbeersorten einen gleichmäßig feuchten, aufgelockerten sowie nährstoffreichen Boden.

Verwendung in der Küche

Senga Sengana gehört übrigens zu den alten Erdbeersorten, die Sie bestens in der Küche verarbeiten können. Ihre festen, intensiv roten Früchte, die sehr aromatisch schmecken und säurearm sind, eignen sich hervorragend für deliziöse Konfitüren, als Kuchenbelag oder auch zur Konservierung. Sie können die Sorte ebenso Einfrieren, um sie zu einem späteren Zeitpunkt zu verzehren. Aber auch pur und frisch, als kleiner fruchtiger Snack für zwischendurch, ist sie ein Hochgenuss.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
auf teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017