Sie sind hier: Home > Heim & Garten >

Distelstecher: Das Übel bei der Wurzel packen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gartengeraete  

Distelstecher: Das Übel bei der Wurzel packen

31.07.2014, 10:02 Uhr | kg (CF)

Mit einem Distelstecher können Sie dem stacheligen Unkraut in Ihrem Garten zu Leibe rücken. Das praktische Gartengerät hilft Ihnen dabei, die Pflanzen möglichst restlos zu entfernen, damit ein Nachwachsen verhindert wird. Tipps zur Handhabung dieses Geräts finden Sie hier.

Das Gartengerät gegen Disteln

Disteln im Garten sind für viele Gärtner ein Ärgernis. Ohne einen Distelstecher ist das Entfernen des Unkrauts häufig nicht besonders erfolgreich, weil Distelwurzeln tief in den Boden reichen. Werden die Wurzeln nicht vollständig entfernt, wächst die Pflanze häufig einfach nach. Auf dem Rasen bedroht sie dann die Unversehrtheit nackter Füße und verdrängt in ihrem Ausbreitungsbereich das Gras. Der Distelstecher verfügt über eine halbrunde Klinge und einen Griff. Es gibt auch Modelle mit einem langen Stiel, sodass Sie sich nicht ständig bücken müssen. Ausführungen mit einem Widerhaken an der Klinge sind besonders praktisch, weil sie das Festhalten und Herausziehen der ganzen Wurzel vereinfachen. Mit einem Distelstecher können Sie übrigens nicht nur Disteln, sondern auch andere tiefwurzlige Unkräuter wie zum Beispiel Löwenzahn entfernen.

So setzten Sie den Distelstecher richtig ein

Der Distelstecher wird direkt neben der zu entfernenden Pflanze in den Boden gesteckt. Anschließend sollten Sie das Erdreich um die Distel durch leichte Rüttelbewegungen am Distelstecher auflockern. Dann führen Sie das gebogene Gartengerät unter die Wurzel des Unkrauts und ziehen diese möglichst komplett heraus. Nach der Arbeit sollten Sie Ihr Gartengerät mit Wasser und einer Bürste vom groben Schmutz befreien. Viele günstige Modelle bestehen nicht aus rostfreiem Metall, daher sollten Sie solche Distelstecher zusätzlich abtrocknen. Wenn Sie ihr Gartengerät eine länger Zeit nicht brauchen, können Sie die Klinge ein wenig fetten oder einölen. Mehr Pflege ist für eine möglichst lange Lebensdauer nicht notwendig.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017