Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung >

Fingerstrauch: Vielseitig einsetzbarer Blütenstrauch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sträucher  

Fingerstrauch: Vielseitig einsetzbarer Blütenstrauch

25.08.2014, 12:58 Uhr | ps (CF)

Fingerstrauch: Vielseitig einsetzbarer Blütenstrauch. Der Fingerstrauch mag es sonnig und feucht. (Quelle: imago/blickwinkel)

Der Fingerstrauch mag es sonnig und feucht. (Quelle: blickwinkel/imago)

Manchmal sind die schlichtesten Blütensträucher die schönsten: Der Fingerstrauch zählt jedenfalls zu den Augenweiden unter den sommergrünen Gehölzen. Der Anblick seiner meist gelben Blüten stimmt des Gärtners Seele fröhlich. Noch dazu ist die Potentilla fruticosa leicht zu pflegen.

Woher kommt der Name Fingerstrauch?

Der Fingerstrauch – auch Fünffingerstrauch genannt – verdankt seinen Namen der Anzahl und Form seiner Blätter. Diese sind fünf an der Zahl und wie kleine Finger angeordnet. Manche Arten warten auch mit drei bis sieben Blättern auf. Die Blattunterseiten sind das Gegenteil von den grün glänzenden Oberseiten – sie sind übersät mit zahlreichen feinen Härchen. Auch die Blüten bestehen aus insgesamt fünf schalenförmigen Blütenblättern, die in Gelb, Rot, Weiß und Orange erstrahlen. Die zahlreichen Blüten stehen in einem schönen Kontrast zu den kleineren Blättern und zeigen sich je nach Art von Mai bis Oktober.

Standortansprüche der Pflanze

Potentilla fruticosa mag es sonnig und feucht. Einen halbschattigen Standort im Garten toleriert Sie allerdings auch, insbesondere die rotblühenden Arten. Auch was den Boden anbelangt, stellt der Fingerstrauch keine speziellen Ansprüche, im normalen Gartenboden gedeiht er bestens. Nur kalkhaltige Böden mag er nicht. Wer es ihm besonders Recht machen möchte, pflanzt ihn jedoch in durchlässiger, nährstoffarmer und frischer Erde. Nährstoffreiche Böden können nämlich eine negative Auswirkung auf die Blütenbildung haben.

Fingerstrauch gießen und düngen

Im Sommer benötigt der Fingerstrauch reichlich Wasser, insbesondere wenn trockene Perioden vorherrschen. Halten Sie die Erde leicht feucht, lassen Sie allerdings keine Staunässe entstehen. Potentilla fruticosa benötigt keinen Dünger. Wer jedoch möchte, kann sie im Frühjahr mit Volldünger unterstützen. Ab Juli sollten Sie nicht mehr düngen, damit vor Wintereinbruch keine neuen Triebe wachsen, die die kalte Jahreszeit kaum überstehen könnten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen &120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Nur noch heute Aktionsrabatt auf alles sichern!
Denim, Blusen, Kleider u.v.m. bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017