Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten >

Poolumrandung im Garten: Ideen und Tipps

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Blickfang  

Poolumrandung im Garten: Ideen und Tipps

25.09.2014, 11:44 Uhr | ar

Planen Sie einen Pool in Ihrem Garten zu bauen, sollte er sich in das Gesamtambiente harmonisch einfügen. Wie Sie mit der richtigen Poolgestaltung diesen Effekt erzielen können, lesen Sie in diesem Artikel.

So wird der Pool zum Blickfang

Pools gibt es in verschieden Formen, Größen und Materialien. Sobald Sie sich für ein Modell entschieden haben gilt es den Pool ansprechend in den Garten zu integrieren. Besonders gut gelingt dies, wenn Sie sich an der Optik Ihres Hauses und Gartens orientieren.

So wirkt ein nierenförmiger Pool zum Beispiel besonders schick in einem naturbelassenen Garten, während sich ein rechteckiges Modell für geradlinige und moderne Häuser eignet.

Poolumrandung aus Steinen

Ein Beckenrand aus Steinen ist nicht nur ein hübsch anzuschauen sondern bietet auch Sicherheit. Feinraue Steine sorgen für mehr Griff und Sie und Ihre Kinder laufen weniger Gefahr auszurutschen. Zudem sind die speziellen Beckenrandsteine frostbeständig. Die Poolumrandung können Sie farblich auf die Terrassenplatten abstimmen.

Besonders harmonisch wirkt der Übergang, wenn Sie die gleichen Steine für Terrasse und Pool wählen. Tipp: Beliebt sind graue oder beige Farben, doch Sie können farbige Fliesen auch als Mosaik verlegen und so einen spannenden Kontrast erzielen.

Kalkstein, Kristallmarmor, Granit oder Schiefer sind beliebte Natursteinarten für die Poolgestaltung. Die Steine gibt es in vielen Formen und können so optimal auf die Form Ihres Pools abgestimmt werden. Sie können die Poolumrandung auch leicht selber bauen, sollten sich aber zunächst fachmännisch bei der Auswahl der Natursteine beraten lassen und nicht an der Qualität der Materialien sparen.

Gestaltungsideen aus Holz

Eine Poolumrandung aus Holz strahlt Wärme und Behaglichkeit aus. Besonders wichtig ist die Widerstandsfähigkeit des Materials gegen Feuchtigkeit und jegliche Witterung. Um Verletzungen zu vermeiden, sollten Sie auch darauf achten ein Holz zu wählen, das nicht leicht splittert.

Vermeiden Sie wenn möglich das Holz mit chemischen Holzschutzmitteln, Lasuren oder Farbanstrichen zu behandeln, dies kann schädlich für die Umwelt sein. Apropos Umwelt: Hölzer mit dem FSC-Siegel stammen aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern und eignen sich optimal zur Poolgestaltung.

Ob Sie sich für Holz oder Stein als Poolumrandung entscheiden ist reine Geschmacksache. Am besten setzten Sie sich mit dem Fachhandel Ihres Vertrauens in Kontakt um die beste Lösung für Ihren Garten zu finden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017