Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gemüse >

Kürbiskernöl kaufen: Tipps zum gesunden Öl

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Österreichische Spezialität  

Kürbiskernöl kaufen: Tipps zum gesunden Öl

17.09.2014, 12:39 Uhr | hm (CF)

Kürbiskernöl kaufen: Tipps zum gesunden Öl. Kürbiskernöle minderer Qualität lassen sich nicht immer auf den ersten Blick erkennen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Kürbiskernöle minderer Qualität lassen sich nicht immer auf den ersten Blick erkennen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Möchten Sie Kürbiskernöl kaufen, sollten Sie einige Tipps berücksichtigen. Neben hochwertigen Produkten sind nämlich auch Öle minderer Qualität am Markt, die sich nicht immer auf den ersten Blick erkennen lassen.

Kürbiskernöl kaufen – Zeichen für gute Qualität

Die Steiermark gilt als Heimat der typisch österreichischen Spezialität. Hier wird der Ölkürbis, aus dessen Kernen das Öl gewonnen wird, angebaut und in zahlreichen Ölmühlen in Handarbeit zu hochwertigem Kürbiskernöl verarbeitet.

Nicht wenige Hersteller versuchen auf diesen Zug aufzuspringen und versuchen Aussagen und Produktbezeichnungen mit österreichischem Bezug hohe Qualität zu suggerieren. Oft werden bei diesen Produkten allerdings Kürbiskerne aus dem Ausland, beispielsweise aus China oder Russland, verwendet. Diese Kerne weisen allerdings für gewöhnlich eine höhere Pestizidbelastung als österreichische Kerne auf, wie die Stiftung Warentest 2012 feststellte.

Ein niedriger Preis ist meist ein Indikator für mindere Qualität. Das steierische Kürbiskernöl wird in aufwändiger Handarbeit herstellt, die ihren Preis hat. Möchten Sie ein Kürbiskern kaufen, das unter sieben Euro kostet, kann dieser Produktionsprozess über den Preis nicht finanziert werden – in diesem Fall sollten Sie keine allzu hohe Qualität erwarten.

Mit diesen Tipps Qualität an Geruch und Geschmack erkennen

Das gelb-blaue EU-Siegel „geschützte geografische Angabe“ kann Ihnen einen ersten Anhaltspunkt geben, wenn Sie Kürbiskernöl kaufen möchten, da die Auflagen hierfür in der Regel streng sind und das Öl regelmäßig kontrolliert wird. Es gibt allerdings auch hochwertige Kürbiskernöle, die das Siegel nicht tragen.

Fragen Sie ruhig, ob Sie probieren dürfen, bevor Sie ein Kürbiskernöl kaufen, denn oftmals können Sie die Qualität bereits am Geruch und an der Konsistenz erkennen. Zu den Tipps von Gourmets zählt, dass ein gutes Kürbiskernöl leicht nussig riechen soll, allerdings nicht nach Fett.

Können Sie einen bitteren Nachgeschmack wahrnehmen, weist dies auf mindere Qualität hin. Sollten Sie keine Möglichkeit zum Probieren haben, schwenken Sie die Flasche, bevor Sie ein Kürbiskernöl kaufen. Ein gutes Kürbiskernöl sollte dickflüssig sein.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gemüse

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017