Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Blumen >

Beetrosen: Vielfalt für jeden Garten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Blütenpracht garantiert  

Beetrosen: Vielfalt für jeden Garten

16.02.2015, 12:27 Uhr | tl (CF), helack

Beetrosen: Vielfalt für jeden Garten. Die weiß-rote Beetrose Jubilee du Prince de Monaco bevorzugt einen sonnigen Standort und kann bis zu 70 Zentimeter hoch werden. (Quelle: imago/McPHOTO)

Die weiß-rote Beetrose Jubilee du Prince de Monaco bevorzugt einen sonnigen Standort und kann bis zu 70 Zentimeter hoch werden. (Quelle: McPHOTO/imago)

Sie sind die Königinnen der Blumen und beeindrucken die Menschen schon seit Jahrtausenden – Rosen. Speziell Beetrosen sind für den Garten äußerst beliebt, da sie in der Regel buschig und kompakt wachsen, relativ winterhart sind und eine große Vielfalt mit sich bringen. Hier finden Sie eine hilfreiche Übersicht.

Besonders schön duftende Beetrosen

Die Vielfalt an Beetrosen ist schier riesig. Von Juni bis in den Herbst erfreuen sie mit ihrer üppigen Blütenpracht. Um die richtige Wahl für Ihren Garten zu treffen, müssen Sie überlegen, welche Eigenschaften Sie bevorzugen. Wenn Ihnen zum Beispiel ein intensiver Rosenduft wichtig ist, können Sie auf die Sorten Marie Curie, Duftwolke oder Marie Antoinette setzen. Auch Friesia und Margaret Merril sorgen für angenehmen Duft im Beet.

Lange Blütezeit, Regenfestigkeit oder Hitzeverträglichkeit?

Wenn Sie die praktischen Vorzüge von Beetrosen zu schätzen wissen, finden Sie auch hier eine große Auswahl. Eine lange Blütezeit etwa garantieren die Sorten Lions-Rose, Neon, Rotilia oder Tequila 2003. Ist Ihnen Regenfestigkeit wichtig, sollten Sie auf die Sorten Rosenfee, Leonardo da Vinci, Red Leonardo da Vinci, Goldelse oder Fortuna setzen.

Oder sollen Ihre Rosen besonders widerstandsfähig gegen Hitze sein? Dann sind weiß-blühende Sorten eher etwas für Sie als etwa rote. Hitzefest sind beispielsweise Bonica '82, Maxi Vita und Innocencia. Auch die leuchtend rosa blühende Alea kommt gut mit Hitze zurecht.

Beetrosen für den halbschattigen Garten

Wenn Sie Rosensorten mit Halbschatten-Toleranz suchen, sollten Sie einen Blick auf die Aspirin Rose, Mirato oder Sweet Meidiland werfen. Diese Sorten gedeihen auch bei nur fünf Sonnenstunden täglich und überzeugen im Halbschatten mit einer reichen Blüte. Weitere Sorten für den Halbschatten: Easy Going, Vinesse und Amulett. Letztere sieht auch als Hochstammrose sehr schön aus.

Tipp: Sollte Ihr Garten schwierige Bedingungen mit sich bringen, Sie auf Rosen aber keinesfalls verzichten möchten, achten Sie beim Kauf der Beetrosen am besten auf das sogenannte ADR-Siegel (Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung). Das Prädikat garantiert besonders robuste und geprüfte Sorten, die sich auch an schwierigen Standorten gut machen und blühfreudig und winterhart sind.

Beetrosen lassen sich gut kombinieren

Beetrosen erfreuen sich bei Hobbygärtnern großer Beliebtheit, sie bieten ein breites Farbenspektrum und lassen sich gut mit anderen Blumen im Beet kombinieren, beispielsweise Herbstanemonen, Lavendel oder Schafgarbe. Bei der Kombination verschiedener Blumen sollten Sie auf den Kontrast der Blütenfarbe achten, gelbe Rosen machen sich besonders gut mit dunklen Blumen, violette Blüten benötigen ein helleres Pendant.

Beetrosen pflegen und überwintern

Thomas Lolling, Leiter des Deutschen Rosariums GRF in Dortmund, empfiehlt pro Quadratmeter etwa fünf bis sechs Rosen zu pflanzen. Die beste Jahreszeit hierfür ist der Herbst. Die Blumen bevorzugen lockere Erde, in die sie ihre Wurzeln ausstrecken kann. Die Pflanzen benötigen wenig Pflege, bei Trockenheit sollten Sie ihre Rosen regelmäßig bewässern. Düngen Sie die Rosen im Frühjahr mit speziellem Rosendünger oder Kompost. Für den richtigen Zeitpunkt für den Rückschnitt, können Sie sich an folgender Faustregel orientieren: Sobald die Forsythien im Frühjahr in voller Blüte stehen, ist es Zeit für den Rosenschnitt.

Zum Überwintern sollten Sie um Ihre Beetrosen herum etwas Erde anhäufeln, etwa 15 bis 20 Zentimeter hoch. Verwenden Sie am besten ein Gemisch aus Erde und Kompost. Legen Sie zusätzlich auf die herausragenden Triebe Reisig, um diese vor Frost zu schützen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Die heißesten Bikini-Trends für den Sommer
gefunden auf otto.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Blumen

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017