Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung >

Moltebeere: Nordische Brombeerart im Garten pflanzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sträucher  

Moltebeere: Nordische Brombeerart im Garten pflanzen

09.02.2015, 09:54 Uhr | lm (CF)

Die Moltebeere ist aus Deutschland weitestgehend verschwunden. Nur an Elbe und Weser ist diese nordische Brombeere noch vereinzelt zu finden. Hier erfahren Sie, wie Sie die unter Naturschutz stehende Beere in Ihrem Garten pflanzen.

Was Sie über die Moltebeere wissen sollten

Die Moltebeere ist in den Wäldern und Mooren Skandinaviens zu Hause. Doch auch in anderen Polarregionen ist sie verbreitet. Der mehrjährige Strauch ist mit Himbeere und Brombeere verwandt und ähnelt diesen im Aussehen. Die schnell wachsende Pflanze erreicht eine Höhe zwischen zehn bis dreißig Zentimetern. Von Mai bis Juli trägt die Moltebeere weiße Blüten. Im Spätsommer schließlich reifen ihre nordischen Brombeeren. Die Beeren sind orangegelb gefärbt und haben einen hohen Vitamin-C-Gehalt. Ihr Geschmack ist säuerlich bis bitter. Im Herbst verfärben sich die Blätter der Moltebeere rot.

So pflanzen Sie die Moltebeere im Garten

Die robuste Moltebeere bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort und fühlt sich besonders an feuchten bis moorigen Plätzen wohl. Der Boden sollte dabei sauer bis starksauer sein, also einen pH-Wert zwischen 3,5 und 5,2 aufweisen. Trockenheit verträgt die Moltebeere nur schlecht. Achten Sie deshalb auf ausreichend Feuchtigkeit an ihrem Standort. Auch Salze im Boden können der Pflanze schaden. Obwohl die Moltebeere Temperaturen bis zu - 38 Grad aushält, kann sie Kälteeinbrüche nach dem Einleiten ihrer Wachstumsphase schwer vertragen.

Vermehrung der Brombeere aus dem Norden

Im Gegensatz zu vielen ihrer Artgenossinnen ist die Moltebeere nicht selbstbefruchtend und benötigt daher eine Pflanze des anderen Geschlechts. Die Befruchtung selbst erfolgt durch Insekten. Da es sich bei der Brombeere um einen Kaltkeimer handelt, ist es notwendig dass die Samen eine Stratifikation – Kältebehandlung zur Anregung der Keimung – von mindestens 270 Tagen durchlaufen. Wenn die Temperaturen wieder mindestens 18 Grad erreicht haben, kann die Keimung eingeleitet werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Top-Produkte aus der TV-Show "Die Höhle der Löwen"
jetzt entdecken bei Rakuten.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017