Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung >

Allackerbeere: Winterhartes Wildobst aus Skandinavien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sträucher  

Allackerbeere: Winterhartes Wildobst aus Skandinavien

09.02.2015, 09:54 Uhr | pk (CF)

Die staudenartig wachsende Allackerbeere kommt aus dem tiefsten Norden. Mit ihren pinkfarbenen Blüten und den himbeerförmigen Früchten muss sie sich jedoch nicht vor einheimischem Wildobst verstecken. Hier lernen Sie sie besser kennen.

Vorkommen und Aussehen der Allackerbeere

Die Allackerbeere wächst von Natur aus im nördlichen Skandinavien, in Nordrussland, China, Korea und der Mongolei. Sie wird aufgrund der niedrigen Temperaturen in ihrem Verbreitungsgebiet auch arktische Himbeere oder arktische Brombeere genannt. Die Allackerbeere ist ein wilder Bodendecker mit himbeerähnlichen Früchten. Sie kann bis zu dreißig Zentimeter groß werden und blüht ab Mai in einem hübschen rosaroten Farbton. Im Herbst kann das süße Wildobst geerntet werden.

Delikat in Säften und Konfitüren

Das Sammeln der wilden Allackerbeeren kann sich als etwas mühsam gestalten, aber das köstliche Aroma der Beeren entschädigt für die Mühe. Allackerbeeren sind eine skandinavische Delikatesse, die zu Konfitüre und Säften weiterverarbeitet wird. Außerdem enthalten Sie eine hohe Konzentration an Gerbstoffen, die eine entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung haben.

Tipps zur Pflanzung

Als bodendeckendes, dornloses Kraut ist die Allackerbeere auch für den heimischen Garten geeignet. Sie mag es sonnig bis halbschattig. Die winterfeste Wildbeere ist besonders dazu geeignet, Steingärten zu verschönern. Für eine gute Befruchtung empfiehlt es sich, gleich mehrere Sorten in seinem Garten anzupflanzen. Über die Jahre wird der Wuchs der Pflanze immer dichter. Als Schutzmaßnahme gegen Kälte werden ab dem Spätsommer die Blätter in den Wurzelstock zurückgezogen und ab dem Winter friert die Allackerbeere über der Erde ganz zu. Im Frühjahr treiben die Blätter dann erneut aus. Um die acht Pflanzen pro Quadratmeter decken den gewünschten Bereich gut ab. Nach circa zwei Jahren deckt das Wildobst dann lückenlos.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
„Dein neuer Lebensmittelpunkt“: Hanseatic Kühlschränke
gefunden auf OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017