Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Blumen >

Orchideen-Arten: Fast unüberschaubare Vielfalt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Erstaunliche Bandbreite  

Orchideen-Arten: Fast unüberschaubare Vielfalt

26.02.2015, 16:04 Uhr | rk (CF)

Botaniker erkennen mittlerweile rund 30.000 Orchideenarten an und laufend kommen zu dieser großen Bandbreite neue Arten hinzu. Den Überblick zu behalten, fällt da selbst den Experten schwer.

Orchideen als anpassungsfähige Pflanzen

Die große Vielfalt der Orchideen-Arten ist unter anderem auf ihre hohe Anpassungsfähigkeit zurückzuführen. Orchideen wachsen abgesehen von der Antarktis auf jedem Kontinent und können sich fast jedem Klima und jeder Temperatur anpassen.

Während die meisten Orchideen-Arten ursprünglich aus Asien und Südamerika stammen und in Europa etwa 250 Arten heimisch sind, werden Orchideen mittlerweile weniger importiert als vielmehr kultiviert.

Durch die Kreuzung von Wildformen sind in rund 150 Jahren etwa 100.000 Hybride entstanden, die sich durch gesteigerte Widerstandsfähigkeit auszeichnen. Vielfältig sind Orchideen auch, was ihre Farbgebung angeht: Orchideen-Arten gibt es in Rot-, Weiß-, Gelb-, Orange- und Blautönen in unterschiedlichen Ausprägungen.

Orchideen als Schnittblumen und Topfpflanzen

In deutsche Wohnzimmer gelangen Orchideen hauptsächlich als Schnittblumen und Topfpflanzen. Dabei werden hauptsächlich tropische oder subtropische Arten aus den Gattungen Cymbidium, Dendrobium und Phalaenopsis als Schnittblumen angeboten. Vor allem aufgrund ihrer langen Haltbarkeit von zwei bis vier Wochen erfreuen sie sich großer Beliebtheit.

In den Topf schaffen es meist Pflanzen aus den Gattungen Cattleya, Cymbidium, Dendrobium, Phalaenopsis und Paphiopedilum. Gerade Pflanzen aus der Gattung Phalaenopsis kommen am häufigsten vor.

Verwirrende Namensvielfalt

Aufgrund der Artenvielfalt in den unterschiedlichen Gattungen kennen selbst Experten nicht alle Orchideen-Arten. Erschwerend hinzu kommt, dass Orchideen-Laien zum Teil Trivialnamen verwenden, die den Züchtern nicht geläufig sind und die zum Teil synonym für unterschiedliche Arten verwendet werden. So werden als Antilopenorchidee und Frauenschuh gleich mehrere Arten  bezeichnet.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Blumen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017