Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit > Unkraut >

Gärtnern mit Kindern: So macht Gartenarbeit Spaß

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Unkraut  

Gärtnern mit Kindern: So macht Gartenarbeit Spaß

13.05.2015, 14:27 Uhr | ak (CF)

Besitzt Ihre Familie einen eigenen Garten? Dann machen Sie doch eine Familienangelegenheit daraus: Gärtnern mit Kindern ist eine schöne Aktivität, die verbindet – und gemeinsam macht die Gartenarbeit gleich viel mehr Spaß! Lesen Sie hier mehr.

Gärtnern mit Kindern: Lehrreicher Spaß für die ganze Familie

Gärtnern mit Kindern ist eine wunderbare Gelegenheit die kleinsten Familienmitglieder an die Natur, die Welt der Pflanzen und gesunde Ernährung heranzuführen. Gestalten Sie die gemeinsame Gartenarbeit unbedingt altersgemäß. Kleinkinder können beispielsweise helfen, Erde umzugraben und Pflanzen zu gießen – am liebsten natürlich mit der eigenen kleinen Schaufel und Gießkanne. Sie probieren auch sehr gerne selbst gepflücktes, leckeres Obst, riechen an aromatischen Kräutern und entdecken so die Welt der Gartenarbeit ganz spielerisch. Ältere Kinder können Sie langsam an die etwas aufwendigere Pflanzenpflege heranführen – zum Beispiel umtopfen, düngen und stutzen.

Überfordern und langweilen Sie Ihren Nachwuchs nicht – Gärtnern mit Kindern soll Spaß machen, und kleine Gärtner brauchen in der Regel schnell sichtbare Erfolge, um das Interesse nicht zu verlieren. Es bieten sich Nutzpflanzen wie Kresse, aber auch Kürbis, Zucchini oder Pflücksalat an: Sie wachsen und gedeihen schnell und unkompliziert.

Gartenarbeit im eigenen Beet

Etwas ältere Kinder freuen sich oft über ihr eigenes Beet: Hier dürfen Sie sich kreativ austoben und sich ganz selbstständig um die Pflanzen kümmern und so ihr Verantwortungsbewusstsein schulen. Gärtnern mit Kindern macht allen Beteiligten meist dann am meisten Spaß, wenn der Nachwuchs möglichst viel selber machen darf. Planen Sie mit Ihrem Kind gemeinsam: Wie soll das Beet bepflanzt werden? Welche Pflanzen sind sinnvoll? Gehen Sie auf die kindlichen Wünsche ein, aber unterstützen Sie auch durch Ihre Beratung. Legen Sie dann mit Ihrem Kind gemeinsam das Beet an und besprechen Sie die weitere Gartenarbeit: Welche Pflanze benötigt welche Pflege? Wann muss was gemacht werden? Wobei benötigt Ihr Kind Ihre Unterstützung? Behalten Sie das Beet auch in Zukunft im Blick, bieten Sie ab und zu ihre Hilfe an – und vergessen Sie nicht, sich regelmäßig gemeinsam über schöne Blumen und leckere Nutzpflanzen zu freuen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit > Unkraut

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017