Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Insekten >

Birkenspanner: Anpassungsfähiger Nachtfalter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Insekten  

Birkenspanner: Anpassungsfähiger Nachtfalter

21.05.2015, 10:17 Uhr | se (CF)

Der Birkenspanner ist nicht nur ein aparter Nachtfalter, sondern gilt auch als eine sehr anpassungsfähige Spezies, die ihre Färbung an ihre Umgebung angepasst hat. Lesen Sie hier mehr zu dem Insekt.

Der Birkenspanner und die gelungene Evolution

Der Birkenspanner gilt in einigen Theorien als Paradebeispiel für den sogenannten "Industriemelanismus": Zur Zeit der industriellen Revolution in Großbritannien, die mit ihrem Ruß Bäume und ganze Landstriche schwarz färbte, legte sich der Nachtfalter angeblich ein schwarzes Gewand zu, um auf Baumstämmen besser getarnt zu sein. Dies war ihm aufgrund einer vermehrten Einlagerung dunkler Farbpigmente (Melanin) möglich, informiert der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland. Doch auch in Luftreinhaltegebieten ist der dunkle Falter zu finden, weshalb die Theorie vom ursächlichen Zusammenhang zwischen Luftverschmutzung und Verfärbung des Birkenspanners heute als umstritten gilt. 

So lebt der Nachtfalter

Mittlerweile ist der Nachtfalter, der in ganz Europa und sogar Mittelasien und Nordamerika beheimatet ist, bis auf einige Ausnahmen wieder zu seiner Ursprungsfarbe zurückgekehrt: Seine Flügel besitzen eine weiße Grundfarbe und sind schwarz gezeichnet – so ist der Birkenspanner auf der Rinde der namensgebenden Bäume bestens getarnt. Abgesehen von der charakteristischen Zeichnung ist das Insekt an seinem dünnen, länglichen Körper und den schmalen Flügeln mit einer Spannweite von ungefähr fünf Zentimetern zu erkennen. Zwischen Mai und August ist der aparte Falter in Gärten und kleinen Wäldern unterwegs, jedoch ausschließlich in der Nacht.

Wie sehen Birkenspanner-Raupen aus?

Seine Eier legt der Falter meist an Blättern von Pappeln, Weiden oder Eichen ab. Die daraus schlüpfenden Raupen sind ebenfalls lang und dünn und dank ihrer hellgrünen bis dunkelbraunen Farbe kaum von Ästen zu unterscheiden. Sie ernähren sich von Blättern und verpuppen sich in der Erde, bevor sie sich im Frühjahr in Falter verwandeln.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Insekten

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017