Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung >

Krebsschere: Anspruchslose Staude mit schwertförmigen Blättern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gartenteich  

Krebsschere: Anspruchslose Staude mit schwertförmigen Blättern

18.06.2015, 09:13 Uhr | ls (CF)

Dekorativ und nützlich in einem – das ist die Krebsschere. Sie möchten die schwimmende Staude mit den schwertförmigen Blättern in Ihrem Teich nicht missen? Hier erfahren Sie Wissenswertes zur Pflanze und wie Sie diese pflegen.

Mit der Krebsschere den Gartenteich schmücken

Die Krebsschere mit ihren attraktiven Blättern, die wie scharfe Schwerter aus dem Wasser zu ragen scheinen, macht sich in der Natur rar. Deshalb steht sie in Deutschland unter Naturschutz. Allemal in stehenden Gewässern Norddeutschlands können Sie die Wasseraloe, wie die Krebsschere auch bezeichnet wird, entdecken. Ihr Verbreitungsgebiet reicht insgesamt von Mitteleuropa bis nach Westsibirien und zum Kaukasus.

Glücklicherweise können Sie die Nachzuchten der Wasseraloe im Gartenfachhandel kaufen und sie so in Ihrem eigenen Teich bewundern. Neben ihren attraktiven Blättern, die einen gesägten Rand aufweisen und unter Wasser in einer Rosette zusammengehalten werden, ist auch die schalenförmige weiße Blüte, die die Krebsschere im Sommer ausbildet, ein wahrer Hingucker im Gartenteich.

Wasseraloe sieht schön aus und ist nützlich

Als Zierde ist die Wasseraloe bestens für den Gartenteich geeignet. Sie passt gut zu anderen Schwimmpflanzen wie Seerosen, Wassernuss und Rohrkolben. Darüber hinaus hat sie auch einen praktischen Nutzen: Sie entzieht dem Gewässer das Zuviel an Nährstoffen und hält das Algenwachstum in Schach. Unter Wasser setzt die Pflanze Sauerstoff frei, das der Unterwasser-Fauna zugutekommt.

Die Krebsschere – eine pflegeleichte Schönheit

Die Krebsschere ist in ihrer Pflege ein äußerst anspruchsloses Gewächs. Einmal ins Wasser gesetzt, bindet sie sich mit ihren Wurzeln von allein unter Wasser fest. Einzig der Untergrund sollte möglichst schlammig sein, damit sich die Wasseraloe gut entwickelt. In den Wintermonaten zieht sich die zierliche Staude unter Wasser zurück und verharrt dort so lange, bis es wieder wärmer wird.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017