Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung >

Froschbiss: Attraktive Schwimmblattpflanze für Ihren Teich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gartenteich  

Froschbiss: Attraktive Schwimmblattpflanze für Ihren Teich

22.06.2015, 10:05 Uhr | cb (CF)

Auch wenn sich Froschbiss zunächst schmerzhaft anhört, erweist sich die hübsche Schwimmblattpflanze als ganz harmlos. Den unschmeichelhaften Namen verdankt die Pflanze der Form ihrer Blätter, die mit etwas Fantasie an ein Froschmaul erinnert.

Merkmale des Froschbisses: Frei schwebende Mini-Seerose

Der Froschbiss erinnert mit seinen frei treibenden Blattrosetten an eine kleine Seerose. Unter den Rosetten befinden sich die feinen Wurzeln der Pflanze, die teilweise im Boden verankert sind, aber auch teilweise frei im Wasser schweben. Über diese zieht die Schwimmblattpflanze die nötigen Nährstoffe aus dem Wasser. Mit der Zeit bilden sich immer mehr lange Ausläufer, die ihrerseits Rosetten bilden. Von Juni bis August schmückt sich der Froschbiss mit kleinen weißen Blüten aus jeweils drei Blüten- und Kelchblättern. Sie haben einen Durchmesser von zwei bis drei Zentimetern.

Praktisch: Froschbiss reinigt den Teich

Froschbiss ist nicht nur hübsch anzusehen, vielmehr gibt es praktische Gründe, warum Sie die Schwimmblattpflanze in Ihren Teich setzen sollten. Mit ihren Wurzeln klärt die Schwimmblattpflanze das Teichwasser und beugt so der Bildung von Algen vor. Im Teich bevorzugt der Froschbiss einen sonnigen bis halbschattigen Platz. Er kann entweder direkt in 30 bis 80 Zentimeter Tiefe gepflanzt oder einfach auf die Wasseroberfläche gelegt werden. Wasser und Boden sollten möglichst kalkarm und nährstoffreich sein. Nach einiger Zeit bildet sich ein Teppich aus glänzenden, grünen Blättern.

Überwintern durch Winterknospen

Wenn der Herbst als Vorbote des Winters hereinbricht, bildet die Schwimmblattpflanze sogenannte Winterknospen, die etwas später auf den Teichboden absinken. Im folgenden Frühjahr bilden sich aus diesen kostbaren Knospen neue Pflanzen, die den Weg zur Wasseroberfläche finden und erneut austreiben. 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
auf teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017