Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung >

Dachterrasse: Mit Pflanzen Struktur schaffen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gartengestaltung  

Dachterrasse: Mit Pflanzen Struktur schaffen

24.09.2015, 08:44 Uhr | kg (CF)

Eine Dachterrasse ist häufig sehr groß. Was zunächst einmal großartig klingt, kann in puncto Gestaltung zur echten Herausforderung werden: Eine weite Fläche wirkt schnell kahl, ungemütlich und wenig einladend. Hier gibt es Tipps, wie Sie dieser Atmosphäre mit Pflanzen entgegenwirken können.

Pflanzen als natürlicher Raumteiler auf der Dachterrasse

Die Lösung: Ihre Dachterrasse benötigt Struktur. Üblicherweise ist die Einrichtung ohnehin bereits in verschiedene Abschnitte aufgeteilt, die Sie unterschiedlich nutzen: beispielsweise einen Essbereich, einen gemütlicheren Sitzbereich – vielleicht gibt es sogar eine Wasserfläche. Diese einzelnen Abschnitte wirken erst dann so richtig gemütlich, wenn Sie optisch klar voneinander getrennt werden. 

Selbstverständlich möchten Sie Ihre Dachterrasse nicht unnötig zubauen – nichts ist ärgerlicher als dicke, hässliche Trennwände auf einer eigentlich wunderschönen, freien Fläche. Setzen Sie deshalb auf einen natürlichen Raumteiler: Große Pflanzen gliedern die Abschnitte, ohne sie zu beschränken. Stellen Sie beispielsweise an beide Enden Ihrer Terrassen-Sitzecke einen Kübel mit einer Pflanze – so schaffen Sie eine klare Struktur, die nicht einengt.

Tipps für die Auswahl geeigneter Pflanzen als Struktur-Wunder

Bei der Auswahl der passenden Pflanzen müssen Sie die klimatischen Bedingungen auf Ihrer Terrasse beachten: Die natürlichen Raumteiler müssen sowohl Sonne, als auch Regen sowie Wind gut vertragen können. Die Europäische Eibe sowie Berberitzen sind hier zwei Möglichkeiten. Auch Lavendel in einer etwas größeren Variante eignet sich hervorragend – er sieht nicht nur hübsch aus, sondern betört zusätzlich durch seinen herrlichen Duft. Für einen etwas blickdichteren Sichtschutz eignen sich verschiedene Kletterpflanzen wie Efeu oder die Wildclematis. Diesen Gewächsen müssen Sie allerdings eine Rankhilfe zur Verfügung stellen.

Verwenden Sie möglichst große Pflanzgefäße – diese sind weniger frostempfindlich, und das Wasser kann länger in der Erde gespeichert werden, um die Pflanzen mit Feuchtigkeit zu versorgen. Tipp: Verzichten Sie lieber auf Kübel aus Ton und setzen Sie auf frostfesteres Material wie Kunststoff.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen & 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017