Sie sind hier: Home > Heim & Garten >

Türkentaube: Taubenart mit asiatischem Ursprung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vogelhaus  

Türkentaube: Taubenart mit asiatischem Ursprung

29.10.2015, 09:35 Uhr | kf (CF)

Die Türkentaube ist seit vielen Jahren in ganz Europa verbreitet und bevölkert sowohl ländliche als auch eher städtisch geprägte Gegenden. Lesen Sie hier, wie Sie den Vogel erkennen und was es mit seinem orientalisch klingenden Namen auf sich hat.

Die Türkentaube bevölkert Städte und Landstriche

Die Bezeichnung "Türkentaube" kommt nicht von ungefähr: Der Vogel stammt ursprünglich tatsächlich aus dem orientalischen Raum. Bis in die 30-er Jahre des 20. Jahrhunderts kam die Taube in Europa nur auf dem Balkan vor. Anschließend breitete sie sich jedoch zügig weiter aus, sodass sie längst in ganz Europa zu finden ist.

Die Türkentaube ist bezüglich ihrer Nahrung nicht wählerisch: Früchte, grüne Pflanzenteile, Getreide und Samen stehen ebenso auf dem Speiseplan wie verschiedene essbare Abfälle. Entsprechend fühlt sich der Vogel nicht nur in einzeln stehenden Bäumen sondern auch in Dörfern oder sogar Städten wohl. Gärten, Parks und Friedhöfe sind nur drei Möglichkeiten, wo Sie die Tiere beobachten können. Die Taubenart ist auch aufgrund ihres flexiblen Nachwuchses so weit verbreitet: Jungtiere halten sich meist nicht in der Nähe ihres Nestes auf, sondern orientieren sich neu, sobald sie flügge sind – auf diese Weise erschließen sich die Tiere problemlos neue Siedlungsräume.

So erkennen Sie den Vogel

Das auffälligste optische Merkmal des Vogels ist die schwarze Umrandung des Nackens. Die äußeren Schwanzfedern sind weiß, besonders bei ausgebreiteten Flügeln sind sie gut zu erkennen. Das restliche Gefieder ist entweder braun oder bräunlich, am Kopf ist es üblicherweise etwas heller als am Rest des Körpers. Die Tiere erreichen etwa die gleiche Größe wie Stadttauben, sind aber von vergleichsweise schlanker Gestalt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Kunst aus Körperteilen: 
Das ist der gruselige Puppen-Sammler

Sein Balkon in Caracas ist ein Museum der Puppenköpfe Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Unglaubliche Auswahl: Ihre Nr. 1 für Boxspringbetten

Bequeme Betten in allen Größen zu kleinen Preisen. Riesenauswahl entdecken bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Meistgesuchte Themen A bis Z

Anzeige
shopping-portal