Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung > Gartenbeet >

Schnittknoblauch: Würzige Ergänzung für den Kräutergarten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gartenbeet  

Schnittknoblauch: Würzige Ergänzung für den Kräutergarten

23.05.2016, 10:13 Uhr | fs (CF)

Knoblauchknollen sind Ihnen etwas zu scharf im Geschmack? Dann sollten Sie einmal Schnittknoblauch probieren, der im Aroma ein wenig an Schnittlauch erinnert. Das Beste: Sie können das Zwiebelgewächs ganz einfach in Ihrem Garten oder auf der Fensterbank anbauen.

Schnittknoblauch: Pflegeleicht und robust

Schnittknoblauch ist wenig anspruchsvoll. Die Samen setzen Sie ab März entweder direkt ins Beet oder als Vorkultur in Töpfe. Ideal ist ein sonniger Standort, als Substrat eignet sich jeder gängige Gartenboden. Halten Sie das Substrat stets feucht, vermeiden Sie jedoch Staunässe. Düngen Sie außerdem regelmäßig mit mineralischen oder organischen Düngern. Im Frühling empfiehlt sich die Beigabe eines Langzeitdüngers für Stauden, nach der sommerlichen Ernte kann eine Kopfdüngung das Wachstum des Zwiebelgewächses fördern.

Wenn Sie das Zwiebelgewächs draussen anpflanzen, können Sie jeweils zwischen Juni und Oktober ernten. Die Pflanze ist jedoch winterhart und kann auch das restliche Jahr im Beet verbleiben. Von einer ganzjährigen Ernte können Sie dagegen profitieren, wenn Sie den Knoblauch in einem Topf in Wohnräumen ziehen. Stellen Sie ihn am besten an einen sonnigen Platz auf der Fensterbank. Auch auf der Terrasse oder dem Balkon lässt sich das Gewürz gut kultivieren.

So ernten Sie das Zwiebelgewächs

Während der Ernteperiode können Sie üblicherweise mehrmals ernten, um regelmäßig mit frischem Schnittknoblauch versorgt zu sein. Lassen Sie dabei jedoch stets einige Blätter stehen und schneiden Sie sie grundsätzlich nicht zu dicht am Boden ab. Im Oktober sollten Sie dagegen das Zwiebelgewächs vollständig abernten, da die oberirdischen Blätter ohnehin erfrieren würden. Idealerweise ernten Sie immer nur so viel, wie Sie auch tatsächlich zeitnah verwenden, da die Blätter recht schnell ihr würziges Aroma verlieren.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017