Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung >

Indisches Blumenrohr blüht im Sommer und Frühherbst

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gartenbeet  

Indisches Blumenrohr blüht im Sommer und Frühherbst

21.07.2016, 10:04 Uhr | kf (CF)

Die Pflanze Indisches Blumenrohr ist eine echte Bereicherung für Ihren Garten – große gelbe oder blaue Blüten mit hübschen Farbsprenkeln setzen geschmackvolle Akzente. Trotz ihres Namens stammt die Canna übrigens nicht aus Indien.

Asiatisches aus Amerika: Indisches Blumenrohr

Indisches Blumenrohr stammt ursprünglich aus den tropischen und subtropischen Gebieten Süd- und Zentralamerikas. Ihren Namen verdankt die mehrjährige Pflanze Kolumbus Begleitern, die zunächst der Meinung waren, dass es sich beim amerikanischen Festland um Indien handelte. Die Canna ist eine Dauerblüherin und kann Wuchshöhen von bis zu 1,50 Metern erreichen. Ihre wunderschönen Blüten sind entweder blau oder rötlich-gelb. Besonders dekorativ sind die Farbsprenkler, die bei letzterer Variante im Inneren der Blüte für eine rote, außen für eine gelbe Grundfarbe sorgen. Die Blüten zeigen sich zwischen Juli und Oktober – Sie kommen also über mehrere Monate in den Genuss der Schönheit dieser Pflanze.

So pflegen und überwintern Sie die Canna

Ganz nach Wunsch können Sie die Canna entweder direkt ins Beet oder auch in Kübel auf dem Balkon oder der Terrasse setzen. Indisches Blumenrohr benötigt einen möglichst hellen Standort. Nach den Eisheiligen können Sie die Knollen in den Boden setzen. Achten Sie auf einen Pflanzabstand von mindestens 60 Zentimetern und bringen Sie die Wurzelknollen etwa dreimal so tief in die Erde, wie sie selbst groß sind. Gießen Sie so häufig, dass das Substrat immer sehr feucht ist, Trockenheit sollten Sie dagegen unbedingt vermeiden. Staunässe wird üblicherweise toleriert. Die Canna als Starkzehrerin benötigt zudem Dünger – dafür eignet sich handelsüblicher Blumendünger. Noch vor dem ersten Nachtfrost sollten Sie die Pflanzen etwa fünf Zentimeter über dem Boden abschneiden. Die Wurzelknollen graben Sie nun aus der Erde und lagern sie über den Winter in einem Topf mit Blumenerde. Als Standort empfiehlt sich ein Platz mit guter Luftzirkulation und Temperaturen zwischen acht und 15 Grad Celsius.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen &120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Nur noch heute Aktionsrabatt auf alles sichern!
Denim, Blusen, Kleider u.v.m. bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017