Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit >

Entsorgen oder Wiederverwerten: Wohin mit dem Rasenschnitt?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schnittgut steckt voller Nährstoffe  

Rasenpflege im Juni: Rasenschnitt richtig entsorgen

10.08.2017, 07:53 Uhr | jb, t-online.de

Entsorgen oder Wiederverwerten: Wohin mit dem Rasenschnitt?. Rasenschnitt im Rasenmäher (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Pixavril)

Wohin mit dem Rasenschnitt? Es gibt vier Möglichkeiten (Quelle: Pixavril/Thinkstock by Getty-Images)

Kaum steigen die Temperaturen, wächst der Rasen besonders gut und schnell. Hobbygärtner müssen nun nahezu jeden zweiten Tag den Rasen mähen, damit ihr Grün gepflegt und akkurat aussieht. Doch wohin mit dem Schnittgut, das doch so viele Nährstoffe enthält?

Rechtlich gesehen ist Grünschnitt natürlicher Müll. Er darf demnach in der Biotonne oder beim Wertstoffhof entsorgt werden. Da dieser Gartenabfall auch viele Nährstoffe enthält, können Sie ihn in gewissen Mengen auch bei Ihrer Gartenarbeit weiterverarbeiten. Diese drei Möglichkeiten gibt es:

1. Lösung: Mulchmähen

Beim Mulchmähen werden die abgeschnittenen Halme in kleinen Stückchen wieder auf den Rasen gegeben und verrotten dort. Für diesen Rasenschnitt ist allerdings ein spezieller Rasenmäher notwendig, der den Schnitt klein zerhackt und ihn nicht auffängt. Der Mulch kann dem Rasen dann ausreichend Nährstoffe liefern.

Ist die Schicht allerdings zu dicht, erhalten die Halme nicht ausreichend Sauerstoff. Darüber hinaus werden durch das Verrotten Organismen freigesetzt, die das Grün nachhaltig schädigen können. Achten Sie also beim Mulchmähen darauf, dass die Schicht nicht zu dick ist und der Boden bei dieser Methode nicht überdüngt wird.

2. Lösung: Gras als Beimischung im Beet

Da Rasenschnitt viel Feuchtigkeit und Stickstoffe enthält, können Sie die Reste in geringen Mengen in Ihrem Beet untermischen. Der Grünschnitt hält den Boden nicht nur ausreichend feucht, er verhindert teilweise auch das Wachstum von Unkraut im Beet. 

Bevor Sie den abgeschnittenen Rasen unter Ihr Beet mischen, sollte es angetrocknet werden. Wichtig ist auch, nicht zu viel Schnitt unterzumischen, da dem Boden sonst zu viel Stickstoff zugeführt wird.

3. Lösung: Kompostieren

In geringen Mengen können Sie den Rasenschnitt auch für Ihren Kompost nutzen. Bei dieser Methode sollten Sie die Reste ebenfalls antrocknen lassen und zusammen mit Holzhäcksel (im Verhältnis 2:1) unter den Kompost mischen. Auch hierbei müssen Sie darauf achten, dass das Schnittgut nicht mehr zu viel Feuchtigkeit enthält und nur in geringen Mengen beigemengt wird. Andernfalls kann das Material nicht verrotten sondern beginnt zu faulen.

Wie Sie Ihre Rasenkanten perfekt stutzen können, zeigt Ihnen unsere Fotoshow.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017