Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit >

Diese Tomatensorten schmecken am besten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Liegt es an der Farbe oder Herkunft?  

Diese Tomatensorten schmecken am besten

24.05.2017, 15:20 Uhr | jb, t-online.de

Diese Tomatensorten schmecken am besten. Unterschiedliche Tomatensorten (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Glen_Cook)

Rispentomaten oder Cocktailtomaten, welche mögen Sie? (Quelle: Glen_Cook/Thinkstock by Getty-Images)

Tomaten sind ein sehr beliebtes Gemüse, das fast allen Menschen schmeckt – besonders als Ketchup. Doch auch frisch aus dem eigenen Garten sind die Beeren, wie die Früchte bezeichnet werden, ein allseits beliebter Snack. Aber welche Sorte schmeckt am besten?

Weltweit gibt es etwa 3000 Tomatensorten. Die vier in Deutschland bekanntesten sind Romatomaten, Snacktomaten, Minirispentomaten und Strauchtomaten. Sie werden am häufigsten im Supermarkt verkauft. 

So erkennen Sie leckere Tomaten

  • Farbe: Wichtig bei der Auswahl sind die Farbe sowie die Festigkeit. Die Beeren sollten beim Kauf bereits eine kräftige Farbe haben. Das gilt sowohl für rote, als auch für gelbe, grüne und schwarze Tomaten. 
  • Härte: Die Beeren sollten nicht zu weich, allerdings auch nicht hart und fest sein. Bei letzteren kann es sich um eine spezielle Zucht handeln: Die Longlife-Tomaten. Diese Sorten, die für eine lange Haltbarkeit gezüchtet wurden, enthalten viel Wasser – haben daher wenig Geschmack. Da Tomaten mit diesen Eigenschaften problemlos über einen längeren Zeitraum gelagert werden können, landen sie häufig im Winter in den Supermarktregalen. Tomatensorten mit einer Longlife-Eigenschaft sind optisch kaum von anderen Tomaten zu unterscheiden. Sie sind allerdings härter und haben meist sogar eine festere Schale. Beim Kauf sollten die Früchte daher nicht zu hart sein sondern minimal nachgeben. Das kann ein Hinweis darauf sein, dass es sich nicht um eine Longlife-Zucht handelt. 
  • Anbaugebiet: Auch das Anbaugebiet bestimmt die Geschmacksintensität. Demnach können Tomaten aus der Region länger an der Rispe reifen, ehe sie geerntet werden. Ihr Geschmack ist folglich intensiver und aromatischer. Verbraucher können erkennen, wie lange die Ernte her ist, indem sie auf den Zustand der Rispe achten. Liegt die Ernte bereits etwas zurück, ist dieser Pflanzenteil bereits leicht getrocknet. 
  • Geruch: Der Geruch gibt keinen Hinweis zum Geschmack. Häufig riechen Tomaten, die inklusive Rispe verkauft werden, am intensivsten. Der Geruch wird allerdings über die Rispen verströmt und nicht über die Beeren.

Das sollten Sie über die Sorten wissen

Da Tomaten für verschiedene Zwecke genutzt werden, gibt es zahlreiche, unterschiedliche Sorten, die sich nicht nur durch ihre Farbe und Größe unterscheiden, sondern auch durch ihre Konsistenz, Haltbarkeit und ihren Geschmack. Das beste Tomatenaroma haben allerdings die kleineren Sorten.

  • Die Rispentomate: Rispentomaten werden häufig für einen Salat und Tomatensalat verwendet oder zu Mozzarella gereicht.
  • Die Fleischtomate: Diese Sorte ist am aromatischsten und überzeugt durch ein ausgewogenes Verhältnis von Süße und Säure. Sie ist daher ideal zum Kochen geeignet. Wichtig ist, dass vor der Zubereitung der Grünkragen abgeschnitten wird, da dieser ein unappetitliches Aroma entfaltet.
  • Die Romatomaten: Die Früchte dieser Tomatenpflanzensorte sind meist länglich geformt und innen häufig dunkler als außen. Sie sind ideal für Suppen und Saucen geeignet.
  • Die Minirispentomate oder Cherrytomate: Diese Sorte ist am süßesten und der ideale Snack. Sie hat einen intensiveren Geschmack und das beste Tomatenaroma.

Selbstverständlich gibt es noch eine Vielzahl anderer Sorten. Wir haben hier die bekanntesten und beliebtesten zusammengefasst (weitere Sorten finden Sie hier). Und auch beim Geschmack hat jeder seine eigenen Vorlieben. Es kommt aber auch auf den Verwendungszweck an, welche Tomate am besten geeignet ist.


Alte und historische Sorten

Hobbygärtner sind besonders von ursprünglichen Tomatensorten begeistert, da sie einen intensiven Geschmack haben und wenig Wasser beinhalten. Wichtig ist hier ein samenfestes Saatgut. Hybrid-Saatgut ist zu vermeiden, da bei dieser die Genetik verändert wurde. 

Damit die Tomate aromatisch schmeckt, brauchen die Pflanzen den richtigen Boden – am besten ist Kokosfaser geeignet – und die richtige Pflege: Beispielsweise entfernen viele Hobby- und Profigärtner einige Knospen ihrer Tomatenpflanze. Dies verhindert, dass zu viele Tomaten an einem Strauch hängen. Die übrig gebliebenen Früchte enthalten dadurch mehr Nährstoffe und sind somit aromatischer. Mehr zum Anbau von Tomaten, erfahren Sie in unserem Ratgeber.


Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017