Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps > Putzen >

Parkett pflegen: Lange Lebensdauer garantiert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Reinigung  

Parkett pflegen: Lange Lebensdauer garantiert

09.12.2013, 11:03 Uhr | po (CF)

Auch das beste Holz braucht hin und wieder etwas Pflege. Wir zeigen, wie Sie Ihr Parkett pflegen und reinigen.

Regelmäßige Pflege erhöht die Lebensdauer

Echtholzparkett ist eine besonders langlebige und natürliche Art des Fußbodenbelags. Modern ausgeführte Böden können dank spezieller Oberflächenbehandlungen eine sehr lange Lebensdauer erreichen. Damit die Oberfläche nicht vorschnell an Glanz verliert, müssen Sie Ihr Parkett pflegen und reinigen. Wie genau das vonstattengeht, hängt von der vorliegenden Oberflächenbehandlung ab.

Grundsätzlich werden Parkettböden versiegelt (lackiert), geölt oder gewachst. Möchten Sie ein versiegeltes Parkett pflegen, greifen Sie zu wässrigen Lösungen auf Acrylatdispersion-Basis. Voraussetzung dafür ist eine Versieglung mit Ölkunstharz oder Polyurethansiegel.

UMFRAGE
Welche Hausarbeit nervt Sie am meisten?

Alternativ dazu sind Wachslösungen eine gute Wahl. Lackierte Böden können darüber hinaus ganz normal feucht gewischt werden. Wringen Sie das Bodentuch gründlich aus, bevor Sie dazu ansetzen.

Geöltes und gewachstes Parkett richtig reinigen

Geölte Parkettböden können ebenfalls mit Wachslösungen gepflegt werden. Diese muss auf das verwendete Öl abgestimmt sein. Achtung: Ein solcher Bodenbelag ist im Gegensatz zum Lack nicht hermetisch versiegelt und kann bei zu viel Wasser aufquellen. Noch viel mehr als bei Lackböden achten Sie auf leicht angefeuchtete, keinesfalls richtig nasse Bodentücher.

Universalreiniger oder Spülmittel gehören nicht ins Wischwasser. Stattdessen erwerben Sie im Fachhandel konzentrierte Pflegelösungen, die Sie sehr gering dosiert ins Wasser untermischen. Für gewöhnlich reicht eine solche Behandlung einmal jährlich völlig aus. Wischen Sie keinesfalls mit Mikrofasertüchern, da diese das Öl aus den Poren herausziehen.

Gewachstes Parkett pflegen Sie mit Hart- oder Naturrohstoffwachs. Wichtig ist nur, dass die Oberfläche zuvor mit demselben Wachs behandelt wurde. Weist der Bodenbelag Dellen oder Kratzer auf, ist ein Abschleifen auf kurz oder lang unvermeidlich. Die Anzahl der Abschleifgänge sowie die dabei verwendete Körnung hängen von der Tiefe und dem Gesamtausmaß der Schadstellen ab. Konsultieren Sie dazu unbedingt einen Fachmann, bevor Sie den Schleifer ansetzen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps > Putzen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017