Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps >

Die Funkenschutzplatte schützt den Boden vor Funkenflug

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kamin  

Die Funkenschutzplatte schützt den Boden vor Funkenflug

27.08.2014, 12:45 Uhr | em (CF)

Wenn Sie einen offenen Kamin besitzen, sollten Sie unbedingt über eine Funkenschutzplatte nachdenken. Funkenflug ist eine nicht zu unterschätzende Gefahr. Hier erfahren Sie alles zum Bodenschutz sowie zum Schutz von umstehenden Möbeln und Einrichtungsgegenständen.

Den Boden vor Funkenflug schützen

Wer einen offenen Kamin oder einen Kaminofen als Heizung nutzt, muss damit rechnen, dass es während des Betriebs zu Funkenflug kommen kann. Wenn die Kamintür zum Beispiel offen steht und Sie Brennmaterial nachlegen, können Funken heraustreten, die im schlimmsten Fall einen Schwelbrand auf brennbaren Materialien in der Nähe auslösen.

Verschiedene Modelle

Um den Boden rund um Ihren Kaminofen vor Funkenflug zu schützen, sollten Sie sich daher eine Funkenschutzplatte, auch Kaminbodenschutzplatte genannt, zulegen. Besonders bei Holz- oder Laminatfußboden ist ein solcher Schutz ein Muss. Bodenplatten gibt es in etlichen Formen und Farben. Das Material besteht meistens aus Sicherheitsglas oder Metall; seltener aus Stein oder Blech.

Foto-Serie mit 6 Bildern

Tipp: Planen Sie beim Verlegen mindestens 50 Zentimeter nach vorn und 30 Zentimeter zu den Kaminseiten ein, um ausreichenden Schutz zu gewährleisten.

Funkenschutzplatte aus Glas

Glas ist ein klassisches und bewehrtes Material für eine Funkenschutzplatte. In der Regel handelt es sich bei dem Glas um Einscheibensicherheitsglas (ESG) – dieses Material ist relativ unempfindlich gegen Stoß- und Druckbelastungen und absolut feuerfest. Eine Glasbodenplatte können Sie in mehreren Varianten erwerben – Klarglas, Rauchglas oder lackierte Ausführungen sind im Handel erhältlich.

Tipp: Achten Sie beim Verlegen der Glasschutzplatte darauf, dass sich unter ihr keine Steine befinden – dort könnten sonst Bruchstellen entstehen, da das recht hohe Eigengewicht der Platte (je nach Ausführung 20 bis 35 Kilogramm) einen großen Druck ausübt. Glasplatten für den Kaminboden bekommen Sie zu einem Preis von etwa 50 bis 200 Euro.

Funkenschutzplatte aus Metall und Stein

Metall ist ebenfalls ein hervorragendes Schutzmaterial für Ihren Boden. Die Metallplatten sind normalerweise 1,5 bis 2,5 Millimeter dick, mit einer widerstandsfähigen Beschichtung versehen und halten mehrere Jahre bei intensiver Nutzung. Die Preise variieren normalerweise in einem Bereich von 100 bis 200 Euro.

Noch robuster und schier unverwüstlich sind Funkenschutzplatten aus Stein. Gut eignen sich Platten aus Granit oder Schiefer. Egal ob matt oder hochglanzpoliert – Steinplatten sind sicherlich ein optisches Highlight unter Ihrem Kaminofen. Steinplatten sind im Handel allerdings nicht ansatzweise so reich vertreten, wie Platten aus Metall oder Glas – oftmals müssen Sie eine solche von speziellen Fachbetrieben anfertigen lassen. Die Preise sind dementsprechend hoch.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017