Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps >

Kleidermotten bekämpfen: Sind Pheromonfallen sinnvoll?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schädlinge loswerden  

Kleidermotten bekämpfen: Sind Pheromonfallen sinnvoll?

04.08.2014, 10:33 Uhr | rk (CF)

Kleidermotten bekämpfen: Sind Pheromonfallen sinnvoll?. Bei einer Pheromonfalle werden die männlichen Kleidermotten angelockt, bleiben da kleben und verenden schließlich. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Bei einer Pheromonfalle werden die männlichen Kleidermotten angelockt, bleiben da kleben und verenden schließlich. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wenn Sie Kleidermotten bekämpfen möchten, können Sie auf verschiedene Methoden zurückgreifen. Eine Möglichkeit der Bekämpfung ist die sogenannte Pheromonfalle. Doch was taugt diese in der Praxis wirklich?

Pheromone im Einsatz

Die Pheromonfalle gehört zur Kategorie der biotechnischen Fallen und funktioniert unter Berücksichtigung des natürlichen Fortpflanzungstriebs der Motten. Der Aufbau besteht aus Pappe mit Klebeeigenschaften, deren Innenseite mit den Pheromonen von paarungsbereiten Weibchen versehen ist. Männliche Kleidermotten werden angelockt, bleiben an der Falle kleben und verenden schließlich.

So sollen die Männchen aus dem Umfeld verbannt werden, was bewirkt, dass die Weibchen nicht mehr befruchtet werden können und die Fortpflanzung gestoppt wird. Das Aufstellen einer Pheromonfalle ist auch möglich, wenn Sie präventiv Kleidermotten bekämpfen möchten.

Kleidermotten bekämpfen: Vor- und Nachteile der Pheromonfalle

Das Aufstellen einer solchen Falle hat einen Nachteil: Die sich weit verbreitenden Lockstoffe erreichen nicht immer nur die Motten in Ihrer Wohnung, sondern können bei geöffneten Fenstern auch Motten und andere Insekten von draußen anlocken, die sich sonst gar nicht erst bei Ihnen daheim niedergelassen hätten.

Wofür sich die Fallen aber in jedem Fall eignen, ist die Überprüfung eines Mottenbefalls. Wenn Sie nicht sicher sind, ob sich Motten in Ihren Räumen befinden, geben tote Tiere an den Fallen Aufschluss darüber. Erweist sich der Schädling dann als hartnäckig, können Sie einen Fachmann zurate ziehen.

Noch ein letzter negativer Punkt: Kleidermotten bekämpfen Sie mithilfe der Pheromonfalle nicht gerade im Sinne des Tierschutzes. Auch wenn es sich um einen Schädling handelt, das langsame Verenden der Motten an den klebrigen Fallen ist nicht tierfreundlich.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Shopping
Boxspringbett inkl. Topper statt 1.111,- € für nur 599,- €
jetzt bei ROLLER.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017