Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps >

Holzwurm bekämpfen: Welche Mittel helfen?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schädling vertreiben  

Holzwurm bekämpfen: Welche Mittel helfen?

31.07.2014, 14:45 Uhr | hm (CF)

Wer einen Holzwurm bekämpfen will, greift schnell zu einem chemischen Mittel. Das hilft zwar gegen den Holzschädling, bleibt jedoch auch lange im Holz und gilt als gesundheitsgefährdend. Alternative Methoden lesen Sie hier.

Biologische Mittel zur Bekämpfung

Eine Möglichkeit zur Bekämpfung von Holzwürmern sind einfache Hausmittel. Angeblich soll Salmiakgeist gegen den Holzschädling helfen. Einfach eine kleine Schale damit auf das Möbelstück stellen, das Ganze luftdicht in Folie einpacken und einige Tage warten. Durch die Dämpfe sollen die Holzwürmer absterben.

Wer einen Holzwurm bekämpfen will, kann sich jedoch auch dessen Vorliebe für Eicheln nutze machen. Legen Sie einige Eicheln vor die betroffenen Stellen und warten Sie, bis die Tiere aus Ihren Löchern kommen. Dann können sie entfernt werden.

Holzwurm bekämpfen mit Wärme

Der Holzwurm reagiert empfindlich auf hohe Temperaturen, deswegen lässt sich vor allem ein Befall von flexibel bewegbaren Möbeln relativ einfach bekämpfen. Stellen Sie das Möbelstück einfach in einen gut beheizten Raum, ins Wohnzimmer etwa, und warten Sie ab. Sobald das Holz austrocknet, hat der Holzschädling keine Chance mehr.

Kleine Gegenstände können Sie auch im Backofen oder in der Sauna so weit erhitzen, bis die Schädlinge sterben. Das dauert bei rund 55 Grad etwa eine Stunde. Ist Ihnen diese Methode zu riskant, zum Beispiel, weil es sich um ein kostbares Erbstück handelt, sollten Sie sich an einen Fachmann wenden. Der hat Mittel und Wege, um dem Holzschädling den Garaus zu machen. Er behandelt das befallene Holz in einer luftfeuchtegeregelten Klimakammer bei über 60 Grad.

Diese Methode hätte sich bewährt, sei aber sehr aufwendig und dementsprechend teuer, so Angelika Rösner, Bauherrenberaterin im Regionalbüro des Verbandes Privater Bauherren (VPB) in Schwerin, in einem Artikel der Deutschen Presse-Agentur (dpa).

Drastische Möglichkeit: Chemische Behandlung

Chemische Mittel sollten immer die letzte Wahl sein, wenn Sie den Holzwurm bekämpfen wollen. Die Stoffe können nämlich nicht nur der Umwelt, sondern auch der eigenen Gesundheit schaden. Daher darf eine chemische Behandlung nur von einem Experten durchgeführt werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017