Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps > Flecken >

Die besten Tipps gegen fiese Schimmelflecken im Bad

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwarze Flecken im Bad  

So beugt man Schimmel am besten vor

28.07.2017, 09:15 Uhr | Ann-Kathrin Landzettel, t-online.de

Die besten Tipps gegen fiese Schimmelflecken im Bad. Zeigen sich erste schwarze Flecken in Fugen und Ecken, lassen sich diese meist noch gut mit einfachen Mitteln entfernen.  (Quelle: dpa/Symbolbild/Franziska Gabbert)

Zeigen sich erste schwarze Flecken in Fugen und Ecken, lassen sich diese meist noch gut mit einfachen Mitteln entfernen. (Quelle: Symbolbild/Franziska Gabbert/dpa)

Schwarze Flecken auf den Fliesen und in den Ecken: Vor allem im Bad bildet sich leicht Schimmel. Dieser sieht nicht nur unschön aus. Er kann für die Gesundheit zu einem echten Risiko werden, wenn die Schimmelsporen über die Luft eingeatmet werden. Die besten Tipps gegen fiese Schimmelflecken im Bad.

Schimmel im Bad: Lüften ist die wichtigste Maßnahme

Besonders im Bad ist das Schimmelrisiko groß. Wärme und Feuchtigkeit bieten Pilzsporen den idealen Nährboden. Die wichtigste und effektivste Maßnahme im Kampf gegen Schimmel ist daher Lüften. Nach jedem Duschen oder Baden sollten die Fenster weit geöffnet werden.

Wer kein Tageslichtbad hat, kann in den anderen Zimmern der Wohnung die Fenster öffnen und so für Durchzug sorgen, damit die feuchte Luft entweichen kann. Tipp: Am besten schon während des Duschens das Fenster öffnen. Vor allem im Sommer ist das kein Problem.

Fliesen nach dem Duschen immer abtrocknen

Eine weitere wichtige Maßnahme gegen die Feuchtigkeit im Bad ist, die Dusch- und Badewanne sowie die Fliesen und Fugen mit einem Mikrofasertuch abzutrocknen. Die Fugen sind besonders anfällig für Schimmel, da die Feuchtigkeit von den Fliesen herabrinnt und sich darin sammelt. In den kleinen Wasserpfützen vermehren sich Bakterien und Pilze leicht. Auch die Silikonfugen um die Badewanne herum und am Fenster sind gute Nistplätze für die Sporen. 

Handtücher nicht über den Badewannenrand hängen

Einmal die Woche sollte man das Bad zudem gründlich putzen, um Kalk, Duschgelrückstände, Bakterien und andere Mikroorganismen zu entfernen. Wichtig ist auch, dass Handtücher, Waschlappen und Wischtücher gut trocknen können, sonst riechen sie schnell muffig. Hängen sie über dem Badewannenrand oder zu nah an der Wand, riskiert man darunter ebenfalls die Bildung von Schimmel.

Den Badevorhang nicht zusammenknüllen

Dusche und Duschwände immer offen lassen und den Badevorhang nicht dauerhaft zusammenschieben, sonst setzt auch er schnell Schimmel an. Die Bademöbel sollten mit mindestens fünf Zentimetern Abstand zur Wand aufgestellt werden, damit die Luft zirkulieren kann. Wenn möglich, die Wäsche nicht in der Wohnung trocknen. Die Heizung im Bad sollte man nie ganz ausschalten. Ist der Unterschied zwischen Duschhitze und Raumtemperatur nicht zu groß, bildet sich weniger Kondenswasser.

Kleine Schimmelflecken: Meist reicht ein Haushaltsreiniger

Zeigen sich erste schwarze Flecken in Fugen und Ecken, lassen sie sich meist noch gut entfernen. Zu lange sollte man allerdings nicht warten, sonst wächst der Pilz in das Material hinein. Essig ist nicht geeignet, um Schimmel zu entfernen. Zum einen kann er empfindliche Fliesen angreifen, zum anderen dient er für manche Pilze als Nahrungsquelle. Kleine Stellen lassen sich mit Haushaltsreiniger entfernen.

Schwämme und Putzlappen nach der Reinigung wegwerfen, sonst riskiert man, dass sich die Sporen weiter verteilen. Poröse Materialien wie Tapeten, Gipskarton- oder Spanplatten sind oft nicht zu säubern und sollten ausgetauscht werden. Das gilt auch für Textilien wie etwa den Badevorhang. Silikonfugen sollte man ebenfalls austauschen, wenn sich der Schimmel nicht beseitigen lässt. Bei größeren Schimmelschäden muss ein Fachmann ran.

Schimmelsporen finden sich überall

Ganz entfernen lassen sich Schimmelsporen übrigens nie: Nach Informationen des Umweltbundesamtes (UBA) gehören Schimmelpilze zu unserer natürlichen Umwelt und ihre Sporen sind überall zu finden – vor allem im Boden und in der Luft. Laut den Experten können sie Monate und Jahre bei Trockenheit überleben. Wachsen können sie aber nur in feuchter Umgebung. 

Schimmelbefall in der Wohnung ist ein Gesundheitsrisiko

Auch wenn das im Bad nur selten der Fall ist: Große Schimmelpilzflächen stellen ein Gesundheitsrisiko dar. Werden die Sporen eingeatmet, können allergische Reaktionen auftreten: laufende Nase, rote und tränende Augen sowie Niesattacken gehören zu den ersten Warnzeichen. Außerdem geht mit dem Schimmelbefall auch eine erhöhte Gefahr für Atemwegserkrankungen einher, so die Warnung des UBA.

Zwar gibt es bislang keine verlässlichen Angaben dazu, ab welcher Konzentration Schimmelpilze in Innenräumen krank machen. Wie die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen mitteilt, sind grundsätzlich alle aktiven oder abgestorbenen Bestandteile eines Schimmelbelags in der Lage, allergische Reaktionen auszulösen oder bereits vorhandene Erkrankungen – insbesondere der Atemwege – zu verstärken. Vor allem gesundheitlich vorbelastete und immungeschwächte Menschen sollten daher von Schimmel befallene Räume meiden, so der Rat der Verbraucherschützer.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt Glücks-Los kaufen, gutes tun und gewinnen!
Sonderverlosung am 7.11.17 - 20 Mio. € extra
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps > Flecken

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017