Sie sind hier: Home > Heim & Garten >

Gartenpflege: Was im Sommer viele falsch machen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die häufigsten Fehler bei der Gartenpflege im Sommer

22.06.2011, 14:20 Uhr | jlu, t-online.de

Gartenpflege: Was im Sommer viele falsch machen. Gartenpflege: Die größten Fehler bei der Gartenpflege im Sommer. (Foto: imago)

Zu viel Wasser kann Rasen und Blumen schaden. (Foto: imago)

Abends zeigt sich in vielen Gärten das gleiche Bild: Rasensprenger, die mehrere Stunden lang die Grünfläche wässern. Bei den meisten Hobbygärtnern kommen die Sprenger jeden Tag zum Einsatz - schließlich braucht der Rasen gerade im Sommer besonders viel Wasser. Doch weit gefehlt: "Zu häufiges Gießen schadet", sagt Thomas Wagner vom Bundesverband Deutscher Gartenfreunde e. V. Wir nennen die häufigsten Fehler bei der Gartenpflege im Sommer.

Gartenpflege: Wässern ist häufige Fehlerquelle

Grün und dicht - so wollen die meisten ihren Rasen haben. Dafür ist es wichtig, dass das Grün die richtige Menge Wasser bekommt. Doch beim Wässern machen viele Hobbygärtner Fehler, ohne es zu wissen: "Wird der Rasen zu kurz befeuchtet, kann das Wasser nicht tief genug in den Boden eindringen und erreicht die Wurzeln nicht vollständig", weiß Gartenexperte Wagner. Doch auch zu viel Wasser schadet dem Rasen, denn ein vernässter Untergrund zieht Schnecken an und ist ein Nährboden für Moose und Pilze.

"Trockenstress tut dem Rasen gut"

Doch woher weiß man, wie viel Wasser der Rasen benötigt? Und wie oft sollte man den Sprenger aufstellen? Wagner kennt dafür eine einfache Faustregel: "Pro Quadratmeter braucht das Grün zwei Eimer Wasser, das entspricht etwa zwei Stunden bewässern". Den Rasensprenger jeden Tag aufzustellen, ist allerdings falsch - zwei- bis dreimal in der Woche ist ausreichend. Angst, dass die Halme vertrocknen, muss man nicht haben. Im Gegenteil: "Der Trockenstress tut dem Rasen gut. Er lernt, mit der Wassermenge zu haushalten und entwickelt längere Wurzeln", erklärt der Gartenprofi. Hinzu kommt, dass weniger Gießen den Wasserverbrauch senkt (So vermeiden Sie Fehler beim Bewässern des Rasens).

Baumschnitt nicht vergessen

Beim Pflegen von Blumen, Bäumen und Hecken passieren Hobbygärtnern ebenfalls einige Fehler - welke Blüten nicht abzuzupfen, ist einer davon. Auch den Baumschnitt sollte man jetzt nicht vergessen. "Vor allem für Heckenpflanzen ist der Sommer ideal für einen Schnitt, da sie dann vor dem Winter nochmal austreiben und man eine schöne dichte Hecke bekommt", rät Wagner.

Ratgeber: Rasen bewässern: Was im Sommer besonders wichtig ist
Zuhause.de: Rasenpflege bei Trockenheit: Tipps für sattes Grün


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017