Sie sind hier: Home > Heim & Garten >

Salat - Tipps zum Pflanzen, Pflegen und Ernten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Salat  

Salat - Vitamine aus dem eigenen Garten

09.11.2010, 12:30 Uhr | RBE

Salat - Tipps zum Pflanzen, Pflegen und Ernten. Salat lässt sich problemlos im eigenen Garten anbauen. (Foto: imago)

Salat lässt sich problemlos im eigenen Garten anbauen. (Foto: imago)

Salat im eigenen Garten ernten zu können, ist eine Bereicherung für die Küche. Mit ein wenig Vorbereitung gelingt der Anbau problemlos. Dabei hat der Hobbygärtner die Wahl zwischen unterschiedlichen Salatsorten, die zu unterschiedlichen Erntezeiten zur Verfügung stehen. Man unterscheidet zwischen Kopfsalat und Pflück- oder Schnittsalat: Während der Kopfsalat geschlossene Köpfe bildet, werden die Blätter beim Pflücksalat einzeln geerntet. Zu den Pflücksalaten gehören zum Beispiel Lollo Rosso oder Eichblattsalat.

Salat-Ernte ab Ende Mai

Für die Anzucht von Salatpflanzen benötigt man spezielle Anzuchterde, kleine Anzuchttöpfe sowie den passenden Samen. Pro Anzuchttopf legen Sie drei bis fünf Saatkörner vom Kopfsalatsamen auf die Anzuchterde und drücken sie leicht ein. Während der Keimzeit, die je nach Sorte zwischen 10 und 14 Tagen liegt, muss die Erde gleichmäßig feucht gehalten werden. Salat sollte entweder in der Wohnung oder in einem Gewächshaus vorgezogen werden. Auch ein Frühbeet mit einer kompletten Abdeckung ist dazu geeignet. Wenn die kleinen Salatpflanzen die ersten beiden Blätterpaare gebildet haben, kann man sie auspflanzen. Ins Freiland sollten sie aber erst nach der Frostperiode kommen. Ein Frühbeet, das über Nacht abgedeckt werden kann, erlaubt das Auspflanzen bereits ab Mitte März. Der Abstand zwischen den einzelnen Salatpflanzen sollte mindestens 20 bis 25 Zentimeter betragen. Der Reihenabstand liegt bei ca. 40 Zentimeter. Kopfsalat benötigt vom Auspflanzen bis zur Ernte etwa acht Wochen. Früher Kopfsalat ist ab Ende Mai, später Kopfsalat noch im September zu ernten.

Pflücksalat wächst nach

Pflück- oder Schnittsalat kann sofort in Reihen ins Frühbeet ausgesät werden. Wenn die Pflanzen etwa drei Zentimeter groß sind, müssen sie verzogen werden, damit sie nicht zu dicht stehen. Pflücksalat ist dabei die ergiebigste Form, weil er immer wieder nachwächst. Inzwischen bekommt man den Samen für Pflück- oder Schnittsalat auf Saatbändern. Das sind etwa 1 cm breite Baumwollbänder, auf denen die Samenkörner bereits im richtigen Abstand aufgebracht sind. Diese Saatbänder legt man in Reihen mit einem Abstand von etwa 30 Zentimeter auf die Gartenerde und streut eine dünne Schicht (ca. ein Zentimeter) Erde darüber. Auch für Pflück- oder Schnittsalat gilt, dass die Erde immer feucht gehalten werden muss. Pflück- und Schnittsalat hat die Eigenschaft, nachzuwachsen. Eine kontinuierliche Ernte von Mai bis Ende September ist also kein Problem.

Weitere Tipps und Trends rund um die wichtigsten Gartenpflanzen Garten-Lexikon

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017