Sie sind hier: Home > Heim & Garten >

Pfingstrosen - Tipps zum Pflanzen, Düngen und Pflegen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pfingstrosen  

Pfingstrosen - Blickfang im Garten

12.11.2010, 13:23 Uhr | RBE

Pfingstrosen - Tipps zum Pflanzen, Düngen und Pflegen. Pfingstrosen entwickeln oft prächtige Blüten. (Foto: imago)

Pfingstrosen entwickeln oft prächtige Blüten. (Foto: imago)

Pfingstrosen kommen als Stauden, Halbsträucher und Sträucher vor. In Gärten und Parks sieht man am häufigsten die Gemeine Pfingstrose, die auch als Bauernpfingstrose bezeichnet wird. Ebenfalls sehr bekannt ist die Chinesische Pfingstrose. Die Blüten sind meist rot oder rosa, es gibt aber auch gelbe und weiße Pfingstrosen.

Pfingstrosen brauchen viele Nährstoffe

Für den Garten wählt man am besten Pfingstrosen in Strauchform. Sie können jahrelang an derselben Stelle im Garten stehen, ohne dass sie versetzt oder geteilt werden müssen. Pfingstrosen bevorzugen einen windgeschützten Platz und mögen das Sonnenlicht am liebsten ein wenig gefiltert. Pfingstrosen pflanzt man am besten im Herbst. Dabei ist bei den Sträuchern darauf zu achten, dass die Veredelungsstelle mindestens 10 bis 15 Zentimeter in der Erde steckt. Damit die Sträucher sich ausdehnen können, sollte ein Pflanzabstand von 80 bis 100 Zentimetern eingehalten werden. Der Gartenboden sollte nährstoffreich sein, weil Pfingstrosen zu den stark zehrenden Pflanzengattungen gehören. Eine Mulchschicht sorgt für gleich bleibende Bodenverhältnisse. Die Blütezeit ist sehr kurz und schwere Regenfälle während der Blüte vertragen die Pfingstrosen nicht besonders gut. Pfingstrosen blühen je nach Witterungslage von Mitte Mai bis Mitte Juni. Auch nach der Blüte ist die Pfingstrose als Grünpflanze recht dekorativ.

Organischen Dünger bevorzugen

Es empfiehlt sich, die verblühten Blüten abzuschneiden. Damit wird die Blühfähigkeit der Pfingstrose im nächsten Jahr entscheidend unterstützt, weil sie keine unnötige Kraft in die Samenentwicklung investieren muss. Eine leichte Düngung im Frühjahr vor dem Austrieb und im Sommer nach der Blüte ist ebenfalls sehr hilfreich. Hier sollte allerdings mit organischem Dünger wie Hornspänen oder Knochenmehl gearbeitet werden. Chemische Dünger lassen die Blätter der Pfingstrose leicht vergilben. Das Grün sollte aber zum Herbstbeginn (etwa Ende September) bis auf zwei Zentimeter über dem Boden zurückgeschnitten werden.

Weitere Tipps und Trends rund um die wichtigsten Gartenpflanzen Garten-Lexikon

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017