Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen > Einrichten >

Möbel kaufen: FSC-Siegel für Möbel aus nachhaltiger Waldwirtschaft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Möbel  

Fehlendes Bäumchen entlarvt die Klimakiller

23.01.2013, 11:31 Uhr | rw, dpa-tmn

Möbel kaufen: FSC-Siegel für Möbel aus nachhaltiger Waldwirtschaft. Das FSC-Siegel: Ein fehlendes Bäumchen entlarvt Klimasünder. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Das FSC-Siegel: Ein fehlendes Bäumchen entlarvt Klimasünder. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die wirtschaftliche Nutzung und die ständig weiter fortschreitende Rodung machen den Wäldern weltweit schwer zu schaffen. Neben der Papierherstellung ist es vor allem die Möbelproduktion, für die Unmengen Holz benötigt werden. Vor allem die fürs Klima so wichtigen tropischen Regenwälder, sehen sich weltweit einem heftigen Raubbau und unkontrollierter Rodung ausgesetzt. Doch wie erkennt man im Möbelladen die Klimakiller? Das FSC-Siegl mit dem kleinen Bäumchen will hier Klarheit schaffen – die zehn FSC-Prinzipien für nachhaltige Möbel.

"Man sieht es dem Möbelstück nicht an, ob es gutes oder schlechtes Holz ist, ob es biologisch nachhaltig oder konventionell abgebaut wurde", erklärt Umweltschützerin Nina Grießhammer. Die Expertin für internationale Forstpolitik vom WWF Deutschland rät umweltbewussten Verbrauchern, beim Möbelkauf auf das FSC-Siegel mit dem kleinen Bäumchen zu achten. "Es gibt im Moment leider kaum anderes als dieses Gütesiegel." Es wird von der internationalen Nichtregierungsorganisation "Forest Stewardship Council" vergeben.

Möbel mit FSC-Siegel stammen aus nachhaltiger Forstwirtschaft

Das FSC-Logo steht für ökologisch nachhaltige Möbel.Das FSC-Logo steht für ökologisch nachhaltige Möbel.Mit ihrem Gütesiegel bestätigt die Organisation, dass das Holz für ein bestimmtes Möbelstück unter Einhaltung der zehn FSC-Prinzipien geschlagen wurde. Der Kunde kann so sicher sein, dass es aus verantwortungsvoller Waldbewirtschaftung stammt. "Das FSC-Zeichen sagt aus, dass das Holz nicht nur aus legaler, sondern auch aus ökologisch nachhaltiger Abholzung stammt", erklärt Grießhammer.

Im Handel nach Möbeln mit FSC-Siegel fragen

Das Logo wird oft auf die Verpackung oder auf das Produkt selbst aufgedruckt. Offizielle Zahlen gibt es zwar nicht, jedoch ist das freiwillige Zertifikat im Bereich der Indoor-Möbel noch immer eher die Ausnahme. "Da gibt es noch ganz viel Nachbesserungsbedarf", kritisiert die Waldexpertin des WWF. Sie fordert Verbraucher auf, ihre Marktmacht aktiver auszunutzen. "Wenn ich das Siegel im Laden nicht sehe, sollte ich zum Verkäufer gehen und danach fragen."

Möbel ohne FSC-Siegel sind oft Klimakiller

Alternativ könnten Verbraucher auch auf die Herkunft des Holzes achten. "Bei Tropenholz, das kein FSC-Logo trägt, ist die Wahrscheinlichkeit, dass es aus Raubbau stammt, einfach höher." Die unkontrollierte Rodung der Regenwälder in vielen Teilen der Welt trägt für Umwelt - und Klimaschützer eine beträchtliche Mitschuld am Klimawandel.

Allerdings sind die Hersteller nicht verpflichtet, die Herkunft des Holzes auszuweisen. Fehlt die Herkunftsangabe und ein Möbelstück trägt außerdem kein FSC-Siegel, wird es für den Käufer schwierig, die Klimakiller von unbedenklichen Möbeln zu unterscheiden.

Außerdem seien viele Möbelstücke aus verschiedenen Hölzern zusammengesetzt. "Wenn Sie heute ihren neuen Wohnzimmertisch kaufen, dann können Sie ein Produkt kaufen, dass aus illegalem Einschlag stammt, ohne es zu wissen. Wer hundertprozentig sicher sein will, sollte nur Möbel mit dem FSC-Logo kaufen."

Doch Möbel können nicht nur in ökologischer Hinsicht bedenklich sein. Wer sicherstellen will, dass keine Arbeiter ausgebeutet worden sind, um sein Möbelstück zu produzieren, sollte auch auf das Fairtrade-Zeichen achten. Ein Doppel-Siegel für nachhaltige und fair gehandelte Möbel ist natürlich die beste Variante.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen > Einrichten

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017