Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen > Flur >

Schirmständer - Praktisches Accessoire für jeden Flur

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ein Muss  

Schirmständer: Praktisches Accessoire für jeden Flur

17.02.2012, 09:44 Uhr | jb (CF)

Der Schirmständer ist ein obligatorisches, jedoch häufig außer Acht gelassenes Accessoire für den Eingangsbereichs eines Wohnraums. Solange Sie nicht gerade in südlichen Gefilden wohnen, ist die Anschaffung dieses praktischen Utensils Pflicht.

Wohin nur mit dem Schirm?

Die Situation ist altbekannt: An einem kalten Herbsttag kämpfen Sie sich durch den Regen. Endlich das Zuhause erreicht, wird das gute Stück vor der Eingangstür kurz abgeschüttelt und zusammengeklappt. Die Oberfläche bleibt allerdings feucht, so dass viele Wohnungs- und Hausbesitzer ihren Schirm zunächst einige Stunden lang vor der Tür liegen lassen. Das sieht nicht nur unvorteilhaft aus, sondern kann in öffentlich zugänglichen Mehrfamilienhäusern auch in einem Diebstahl enden.

Ein einfacher Schirmständer löst das Problem: Der Schirm wird im zusammengeklappten Zustand einführt und kann darin sicher und sauber abtropfen. Die Ablage auf dem Boden innerhalb der Wohnung empfiehlt sich dagegen nicht: Gerade wenn Sie Echtholz-Boden haben, kann die Stelle durch das herabtropfende Wasser aufblähen und die Struktur schädigen.

Die richtige Position finden

In der Regel gehört der Schirmständer in den Flur in die Nähe der Eingangstür. Meistens steht er neben dem Schuhregal oder dem Kleiderständer für die Jacken, um den Schirm beim Verlassen der Wohnung in Griffreichweite zu haben. Was die Optik angeht, sind den Einrichtungsideen heutzutage keine Grenzen mehr gesetzt: Rustikale Schirmständer aus Holz gibt es genauso wie moderne, minimalistisch angehauchte Konstruktionen aus Chrom- oder Drahtgestellen.

Wichtig ist vor allem eine ausreichende Größe, da zumeist mehrere Schirme verstaut werden müssen. Einige Hersteller bieten heutzutage auch Kombinationen aus Schirm- und Kleiderständer an. Der Pflegeaufwand ist naturgemäß gering: 1-2 Mal im Jahr reicht ein feuchtes Auswischen des Bodens.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017