Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen >

Bettwanzen erkennen und bekämpfen - Tipps

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bettwanzen erkennen und bekämpfen: Tipps

08.07.2011, 09:50 Uhr | fs (CF)

Bettwanzen erkennen und bekämpfen - Tipps. Die Stiche von Bettwanzen können unangenehme Folgen für Betroffene haben. (Quelle: imago)

Die Stiche von Bettwanzen können unangenehme Folgen für Betroffene haben. (Quelle: imago)

Bettwanzen erkennen Sie an wiederholten Stichen und Bissen. Ist Ihr Bett betroffen, müssen Sie die Schädlinge schnell bekämpfen. Dauerhafte Hilfe verspricht eigentlich nur der Einsatz von chemischen Mitteln. Diese Aufgabe sollten Sie zur Sicherheit einem Kammerjäger überlassen. Acht Tipps, wie Sie Bettwanzen erkennen und bekämpfen.

Bettwanzen sind nur schwer zu erkennen

Bettwanzen scheinen ein Thema zu sein, das in unseren modernen Zeiten keine Rolle mehr spielt. Doch trotz des hohen Maßes an Hygiene kommt es immer wieder einmal zum Befall. Das ist eine sehr unangenehme Angelegenheit - jedoch kein Grund, vor Scham im Boden zu versinken. Denn die Ursachen können vielfältig sein. Zunächst einmal ist es wichtig, dass Betroffene die Bettwanzen erkennen. Das funktioniert zumeist nur anhand der Symptome, die sich am Körper zeigen. Bettwanzen sind nämlich ausschließlich nachts aktiv. Sobald es hell wird, suchen sie sich ein Versteck. Sie sind somit quasi unsichtbar. Die Folgen ihres Auftretens, nämlich kleine Bisse und Stiche am Körper, sind dafür umso deutlicher sichtbar.

Auf das Entdecken der Wanzen folgt das Bekämpfen. Verschiedene Hausmittel haben sich als wirkungslos erwiesen. Wirkliche Hilfe verspricht nur der Einsatz von Chemie.

Zum Bekämpfen Matratze und Bettwäsche austauschen

Wenn Sie Bettwanzen erkennen, ist es für vorbeugende Maßnahmen zu spät. Jetzt können Sie die Schmarotzer nur noch bekämpfen – beziehungsweise bekämpfen lassen. Da nur chemische Mittel den gewünschten Erfolg sicherstellen können, sollten Sie einen Kammerjäger zur Hilfe rufen. Er spürt die Bettwanzen in ihren Verstecken auf und beseitigt sie. Die Mittel sind allerdings aggressiv, weshalb Sie den Schlafraum einige Wochen nicht nutzen können. Sowohl die Matratze als auch Ihre Bettwäsche sollten Sie austauschen. Zu groß wäre ansonsten die Gefahr eines erneuten Befalls.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Top-Produkte aus der TV-Show "Die Höhle der Löwen"
jetzt entdecken bei Rakuten.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017