Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen > Einrichten >

Betonmöbel reinigen und pflegen: Tipps

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Betonmöbel reinigen und pflegen: Tipps

27.06.2013, 10:44 Uhr | po (CF)

Elegant und dennoch aus massivem Material – Betonmöbel sind heute fester Bestandteil eines modernen Designs. Wenn Sie regelmäßig Ihre Betonmöbel reinigen, profitieren Sie umso länger von der natürlichen Struktur des Werkstoffs.

Betonmöbel reinigen: Vorsichtig vorgehen

Beton besteht ausschließlich aus mineralischen Stoffen. Die Produkte aus Kalkstein, Ton, Sand, Kies und Wasser hatten in der Welt der Möbel lange den Ruf des harten und kühlen Werkstoffs. Mittlerweile heißt es aber: Betonmöbel sind schwer im Kommen. Damit die natürliche Oberfläche mit ihrer offenporigen Textur nicht verschmutzt, wird der Beton – je nach Einsatzgebiet – entsprechend versiegelt. Beton wird entweder geölt, imprägniert oder gewachst. Die Pflegehinweise der Hersteller sollten Sie in jedem Fall beachten und regelmäßig Ihre Betonmöbel reinigen, denn nur so erhalten Sie eine langlebige Schönheit. Dabei ist allerdings auch etwas Vorsicht angesagt: Eine Versiegelung kann beispielsweise mit spitzen Gegenständen wie Messern beschädigt werden.

Reinigung und Pflege

Aus Wannen und Becken können Sie Rückstände mit Wasser abspülen und mit einem weichen Tuch trocken nachwischen. So vermeiden Sie Kalkablagerungen. Wenn Sie Ihre Betonmöbel reinigen und chemische Mittel verwenden, sollten Sie bei Spülmitteln oder Glasreinigern auf Produkte mit Zusätzen wie Zitrusfrische verzichten. Setzen Sie bei der Pflege lieber auf milde und neutrale Produkte. Ein weiterer Tipp zur Pflege: Finger weg von Scheuerschwämmen, die ansonsten unschöne matte Stellen hervorrufen könnten. Kalkablagerungen sollten Sie zudem niemals mit einem Kalkentferner bekämpfen.

Gelangen säurehaltige Flüssigkeiten auf Betonmöbel, sollten Sie sie umgehend mit lauwarmem Wasser abwischen. Gleiches gilt für Obst- und Gemüsesäfte sowie färbende Flüssigkeiten. Unter eiskalte oder heiße Gegenstände sollten Sie immer ein Brett oder einen Untersetzer legen.

Tipp: Im ersten Monat können Sie den Beton alle vier Wochen – danach halbjährig – mit Steinöl bearbeiten. Dazu gleichmäßig das Öl verteilen und eine halbe Stunde einziehen lassen. Die Überreste anschließend mit Haushaltspapier entfernen und die Arbeitsplatte polieren.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Das ideale Geschenk – NIVEA Eau de Toilette
bis 18.12.versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen > Einrichten

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017