Sie sind hier: Home > Heim & Garten >

Gartennutzung: Das ist Mietern erlaubt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mietrecht  

Gartennutzung: Das ist Mietern erlaubt

27.02.2014, 08:17 Uhr | hf (CF)

An der Gartennutzung von Mietobjekten scheiden sich die Geister. Wann Mieter laut Mietrecht den Garten nutzen dürfen und welche Rechte, Pflichten und Verbote mit der Nutzung zusammenhängen, erfahren Sie hier.

Gartennutzung ist abhängig vom Mietverhältnis

Die Gartennutzung ist zwischen Mietern und Vermietern immer wieder ein Streitthema. Grundsätzlich gilt: Ist der Garten mitvermietet, dürfen die Mieter ihn nach eigenen Vorstellungen nutzen. Wie der Deutsche Mieterbund klarstellt, gilt der Garten bei Einfamilienhäusern immer als mitvermietet, solange im Mietvertrag nichts anderes vereinbart ist. Bei Mehrfamilienhäusern ist die Mitvermietung des Gartens hingegen eine mietrechtliche Ausnahme und muss in einer zusätzlichen Passage festgehalten werden. Ist dies nicht der Fall, ist eine Gartennutzung durch den Mieter nicht gestattet.

Bei mitvermieteten Gärten entscheiden die Mieter

Mieter, die einen Garten mitmieten, dürfen diesen frei gestalten. Dies betrifft die Bepflanzung ebenso wie das Aufstellen von Gegenständen. Der Vermieter ist nicht dazu berechtigt, das Anlegen von Gemüse- und Blumenbeeten oder das Pflanzen von Bäumen und Sträuchern zu untersagen. Auch beim Aufstellen von Gartenmöbeln, Sandkästen, Hundehütten Geräteschuppen und Co. hat der Mieter freie Hand und muss die Wünsche seines Vermieters nicht berücksichtigen. Selbst das Anlegen eines Komposthaufens ist nach Mietrecht erlaubt. Wie der Bund Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen mitteilt, sollten Mieter beim Anlegen eines Komposthaufens jedoch dafür Sorge tragen, dass sich die Geruchsbelästigung in Grenzen hält.

Mietrechtliche Pflichten und Verbote 

Ist im Mietvertrag vereinbart, dass der Mieter den Garten pflegen muss, beinhaltet dies vor allem Rasenmähen, Ukrautjäten und Beeteumgraben. Das Benutzen von lauten Gartengeräten ist jedoch mietrechtlich eingeschränkt. So dürfen Rasenmäher, Motorkettensägen, Vertikutierer und Heckenscheren in Wohngebieten werktags zwischen 22.00 und 07.00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen nicht benutzt werden. Laubsammler, Laubbläser, Rasentrimmer oder Graskantenschneider dürfen lediglich werktags zwischen 9.00 und 13.00 Uhr sowie zwischen 15.00 und 17.00 Uhr eingesetzt werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Neu: MagentaMobil Start L mit 100 Minuten Allnet
zur Telekom
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017