Sie sind hier: Home > Heim & Garten >

Spiegel selber bauen: Mit Upcycling ganz einfach

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Flurgestaltung  

Spiegel selber bauen: Mit Upcycling ganz einfach

28.07.2016, 00:49 Uhr | cw (CF)

Möchten Sie Ihrem Heim einen individuellen Touch verleihen? Dann sollten Sie einen Spiegel selber bauen. Das lässt sich oft auch aus Fundstücken in Keller und Dachboden umsetzen. Wie das Upcycling der besonderen Art funktioniert, lesen Sie im Folgenden.

Upcyling macht aus Altem ein neues Lieblingsstück 

Woraus besteht ein Spiegel? Aus einer Holzplatte, dem Spiegel und einem Rahmen. Das sind alles Dinge, die sich in der Rumpelkammer verbergen können – oder zumindest fast und sich damit perfekt fürs Upcycling eignen. Eine Holzplatte kann das Überbleibsel eines alten Schrankes oder Tisches sein. Als Rahmen eignen sich ehemalige Fenster- oder Bilderrahmen. Ein vergessener, angestaubter Wandspiegel, der nicht mehr gefällt, kann vom Glaser auf die neue Wunschgröße geschnitten werden. Die Holzplatte sägen Sie selbst auf das richtige Maß. Die alte Patina der Gegenstände ist beim Upcycling übrigens kein Hinderungsgrund. Sie gibt dem Spiegel den besonderen Shabby Look. Außerdem kann der Spiegel Marke Eigenbau noch gestrichen werden. 

Spiegel selber bauen: So gehts

Ist alles auf Maß geschnitten? Dann können Sie mit dem Upcycling starten und Ihren Spiegel selber bauen. Das Holzbrett dient als Grundlage für den Spiegel. Bringen Sie übliche Bilderrahmenaufhänger auf seiner Rückseite an. Vorne soll der Spiegel angebracht werden, möglichst kleiner als das Holzbrett, damit später ein Rahmen den Spiegel einfassen kann. Platzieren Sie den Spiegel mittig auf der Vorderseite und markieren Sie mit dem Bleistift, wo er genau befestigt werden soll. Drehen Sie ihn wieder um und bekleben Sie die Ränder mit doppelseitigem Spiegelklebeband. Jetzt lässt er sich auf die Markierung festkleben. Ein kleiner Minirahmen um die Spiegelfläche herum lässt sich aus alten Holzleisten machen. Schneiden Sie diese mithilfe einer Gehrungssäge auf Winkel und Maß. Mit Holzleim wird die Leiste dauerhaft angebracht. Die äußeren Ränder des Holzbretts lassen sich mit verspielten Stuckleisten verschönern, die ebenso zugeschnitten und verklebt wird. Legen Sie wert auf einen Shabby Look? Dann bemalen Sie den Spiegel zunächst dunkel und dann hell. Die durchschimmernde dunkle Farbe verleiht dem Stück einen antiken Look. Vergessen Sie dabei nicht, den Spiegel mit Kreppband abzukleben, damit keine Farbkleckse auf der Spiegelfläche landen. Mit nur wenig Geld und viel Spaß lässt sich so ein Spiegel selber bauen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Bis zu 1,5 GB Datenvolumen - ab 2,95 €* pro 4 Wochen
die neuen Prepaid-Tarife der Telekom
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Meistgesuchte Themen A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017