Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Grillen >

Grillen: Geniale Garmethoden für das Grill- und Kochvergnügen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Buchtipp "Rauchzeichen"  

Grillen Sie mal außergewöhnlich: Auf einem selbstgebauten Tischgrill oder im Dutch Oven

22.07.2014, 10:10 Uhr | Martina Schüttler-Hansper

Grillen: Geniale Garmethoden für das Grill- und Kochvergnügen. Rauchzeichen: Lammschulter mit Kräuterfüllung  (Quelle: Hubertus Schüler)

Die Lammschulter mit Kräuterfüllung aus dem Buch "Rauchzeichen" wird im Dutch Oven gegart. (Quelle: Hubertus Schüler)

Für den ultimativen Grillspaß braucht man keinen Profi-Grill oder eine Außenküche. Ein paar Steine, ein Rost und ein offenes Feuer reichen völlig aus. Im Grillbuch "Rauchzeichen: Das Spiel mit dem Feuer" zeigen Angelo Menta und Hubertus Schüler wie kreativ mit Feuer und Glut gekocht werden kann. Lust auf einen kleinen Vorgeschmack? Wir stellen Ihnen drei außergewöhnliche und trotzdem einfache Garmethoden aus dem Ratgeber vor.

Foto-Serie mit 4 Bildern

Saté Spieße vom selbstgebauten Tischgrill

Für den Saté-Tischgrill benötigen Sie einen unglasierten trockenen Blumentopf oder rechteckigen Blumenkasten, auf den die Spieße gut drauf passen. Füllen Sie diesen etwa zu zwei Dritteln mit trockenen Kieselsteinen (nasse Steinen können den Topf sprengen!). Darüber kommt dann eine Schicht glühende Briketts. Der Abstand der Kohle zur Oberkante vom Blumenkasten sollte etwa sechs bis acht Zentimeter betragen. Stellen Sie den Topf mit einer passenden, feuerfesten Unterlage auf den Tisch. Und schon kann es losgehen.

Legen Sie die Spieße jetzt einfach quer auf den Blumenkasten. Grillen Sie sie nicht zu lange, da sie sonst trocken werden. Wer mag, verspeist das Fleisch der Spieße in Wraps. Diese werden beispielsweise mit saurer Sahne oder Knoblauchsoße bestrichen und mit Salat, Tomaten, Kräutern oder gegrilltem Gemüse gefüllt. Die Wraps kann man selber zubereiten, beispielsweise auf einer Grillplatte im Holzfeuer. Auch pfiffig: An kühlen Abenden hält der Tischgrill noch stundenlang warm.

Pizza grillen in der Eisenpfanne

Die beste Pizza kommt aus dem Steinofen. Aber auch auf einem Holzkohlegrill oder Lagerfeuer lässt sich eine köstliche Pizza zubereiten. Dazu benötigen Sie eine Eisenpfanne oder eine Grillplatte aus Gusseisen und einen guten Pizzateig.

Erhitzen Sie etwas Olivenöl in einer Eisenpfanne. Lassen Sie die geformten Pizzafladen - etwa zwei bis drei Millimeter dick und so groß wie der Pfannenboden - am besten von einem bemehlten Holzbrett in die Pfanne gleiten. Nach zehn Sekunden wenden und sofort mit Tomatensauce und Mozzarella belegen. Feuerfesten Deckel auf die Pfanne geben und die Pizza drei bis vier Minuten bei nicht zu starker Hitze fertig backen. Aus der Pfanne nehmen und mit frischem Basilikum oder Rucola bestreut servieren. Autor Angelo Menta bereitet den Teig schon am Vortag zu, weil er 24 Stunden im Kühlschrank gehen muss.

Einfach mal ausprobieren: Angelo Mentas Pizzateig

Probieren Sie das Rezept von Autor Menta doch einfach mal aus. Die Zutaten reichen für acht Pizzen. Mischen Sie 600 Gramm Mehl mit 625 ml kaltem Wasser, einem Viertel Würfel Hefe und etwas Salz in einer Rührschüssel kräftig zu einem flüssigen Teig. Decken Sie die Schüssel mit einem Tuch ab und lassen sie den Vorteig etwa 20 Minuten ruhen. Danach den Teig fünf Minuten lang gut aufrühren. Nach und nach weitere 400 Gramm Mehl unterrühren. Die Schüssel für 24 Stunden in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag die restlichen 500 Gramm Mehl schrittweise in den noch klebrigen Teig einarbeiten, bis dieser geschmeidig geworden ist. Nochmal 30 Minuten ruhen lassen, dann ist er zum Ausrollen bereit.

Schmoren im Dutch Oven

Ein Dutch Oven (oder auch Potjie) ist ein dreibeiniger Topf mit Deckel aus Gusseisen. Man stellt ihn direkt auf die glühenden Kohlen. Gibt man oben auf den Deckel weitere glühende Briketts, kann die Hitze von allen Seiten wirken. Diese Töpfe sind besonders gut für Schmorgerichte oder Eintöpfe geeignet. Angelo Menta bereitet zum Beispiel Lammschulter mit einer Kräuterfüllung oder einen Heubraten darin zu. Das Tolle daran: Sobald der Topf gefüllt ist und über der Glut steht, muss man sich um fast nichts mehr kümmern.

Der Ratgeber "Rauchzeichen: Das Spiel mit dem Feuer" ist im Becker Joest Volk Verlag erschienen und kostet  29,95 Euro. Das Buch richtet sich an alle, die am liebsten draußen sind und ein bisschen mehr wollen, als nur Würstchen grillen. Wer es gerne spektakulär hat, probiert sich mal an einem Rinderbraten im Erdofen. Und wer doch lieber Bratwurst isst, im Buch steht auch, wie man diese selber macht.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017