Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Getränke >

Wein: Aldi nimmt Spitzenweine ins Sortiment

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WEIN  

Aldi nimmt Spitzenweine ins Sortiment

20.03.2008, 10:05 Uhr | Uwe Kauss

Weine von deutschen Top-Winzern bietet Aldi Süd an. (Foto: Imago)Weine von zwei deutschen Top-Winzern bietet Aldi Süd an. (Foto: Imago)H&M macht’s, Tchibo macht’s und nun auch Aldi: Die für extra-günstige Preise bekannten Einzelhandelsketten wollen mit großen Namen ihr Billig-Image aufpolieren. H&M hat dazu Karl Lagerfeld geholt, Tchibo den Star-Innenarchitekten Sir Terence Conran – und Aldi Süd bringt nun wieder Wein zweier deutscher Top-Winzer ins Regal: Das renommierte Weingut S.A.Prüm aus Wehlen an der Mosel liefert drei edelsüße Riesling-Auslesen für je 20 Euro an den Discounter, und mit Hans Lang ist erstmals auch ein angesehener Rheingau-Winzer im Sortiment. Sie sollen das Wein-Niveau des Discounters steigern. Doch Qualität hat auch hier ihren Preis: Billig sind die Weine nicht.

Tipps Wirklich gute Weine beim Discounter finden

Fruchtiges Aroma für acht Euro 

Das Gut aus Hattenheim am Rhein bietet einen frischen 2007er Riesling Classic für acht Euro bei Aldi Süd an. Der klassische Rheingauer mit Aromen nach Aprikose, Pfirsich, Apfel und schöner Säure passt gut zu Frühlingsgerichten, etwa zu Salat, Geflügel und Gemüse. Für Hans Lang, wie S.A. Prüm Mitglied im Verband der Prädikatswinzer VDP, sei dies eine Chance, „qualitativ hochwertigen Wein, die Region und die Rebsorte den Konsumenten positiv zu präsentieren“.

Deutsche Weine im Trend

Image statt billig: Winzerkollegen und Fachpublikum beobachten derzeit genau, wie sich die Kooperation zwischen edlen VDP-Weingütern und dem Discounter mit dem Billig-Image entwickelt. Im Sommer 2007 war erstmals feiner Wein aus Deutschland bei Aldi Süd im Programm. Für Ernst Büscher vom Deutschen Weininstitut zeige die Aktion, „dass der deutsche Wein derzeit richtig im Trend liegt.“ Schließlich suche der Einzelhändler gezielt seine Kooperationspartner aus, wenn es um Imagegewinn durch teurere Qualitätsangebote gehe – und seit einem Jahr seien deutsche Weine „offenbar dazu sehr gut geeignet.“

Teurer als im Weinladen

Doch ein Schnäppchen in echter Aldi-Tradition ist der Wein nicht: So ist Langs Riesling für acht Euro eine Abfüllung speziell für die Discountkette; im eigenen Sortiment führt das Gut den Wein nicht. Seine günstigsten Rieslinge, ein Gutswein sowie ein Kabinett trocken und halbtrocken, kosten ab Hof und im Weinladen dagegen nur 5,85 und 7,20 Euro. „Classic-Rieslinge sind meist schon ab fünf Euro zu haben“, betont auch Ernst Büscher.

Offizielle Qualität

Die Bezeichnung „Classic“ ist eine im Jahr 2000 vom Deutschen Weinbauverband eingeführte, offizielle Qualitätsbezeichnung. Dabei darf der Winzer nur eigene Trauben verwenden, die aber aus unterschiedlichen Lagen stammen dürfen. Weitere Voraussetzungen sind eine „gebietstypische Rebsorte“ und ein Alkoholgehalt von mindestens bei 12 Prozent. Der Wein müsse zudem, so die Definition, „einem gehobenen Anspruch genügen“ und „gehaltvoll, kräftig sowie aromatisch“ schmecken.

Keine Superweine zum Schnäppchenpreis

Auch die drei Riesling-Auslesen von S.A. Prüm sind keine Superweine zum Billigpreis. Gutbesitzer Raimund Prüm erklärte auf der ProWein; „Wir wollen bei Aldi unsere Auslesen nicht unter Wert verschleudern. Der Preis ist für uns sehr lukrativ.“ Dieselben drei Weine wie in der aktuellen Aktion waren bereits zu Weihnachten ebenfalls zu 20 Euro im Angebot der Discountkette. Die Verkoster der Weinzeitschrift „Vinum“ urteilten über sie damals nicht eben euphorisch: Die 2005er Graacher Himmelreich Riesling Auslese sei im Aroma etwas bitter, von einer etwas spitzen Säure dominiert und daher lediglich „schlicht“. Die 2003er Auslese derselben Lage schmecke, so Vinum damals, „nicht mehr sonderlich frisch“.  Nur die 2005er Auslese der noblen Lage „Wehlener Sonnenuhr“ fand Gnade vor den Profi-Testern: „Klassische Aromen von Schiefer, untermalt mit zarter Grapefruit und Ananas; saftig, ausgewogen; rassige, reife Säure“, lobten sie die „sehr typische, angenehme, gut ausbalancierte Auslese“. Prüm kündigte auf der ProWein an, demnächst auch einen Steillagen-Riesling über Aldi Süd „zu einem attraktiven Preis“ anbieten zu wollen. Auch der wird aber keine fette Beute für Schnäppchenjäger sein. Aldi kann auch anders.

Mehr zum Thema:
Weinquiz Sind Sie ein Kenner edler Tropfen?
Buchtipp und Interview Stuart Pigott: Wein spricht deutsch
Weine vom Discounter Was taugen sie?
Mit allen Sinnen erkennen Tipps für die Weinprobe zu Hause

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Getränke

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017