Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Kochen mit Resten: Diese Reste sind zum Wegwerfen viel zu schade

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Resteküche  

Diese Reste sind zum Wegwerfen viel zu schade

14.03.2011, 13:06 Uhr | msh

Kochen mit Resten: Diese Reste sind zum Wegwerfen viel zu schade . Bauernfrühstück lässt sich gut aus Resten zubereiten. (Foto: imago)

Bauernfrühstück lässt sich gut aus Resten zubereiten. (Foto: imago)

Kennen Sie das? Nach dem Wochenende blockieren Brötchenreste den Brotkasten und immer wieder bleiben ein Stück Braten, eine Portion gekochtes Gemüse oder drei Kartoffeln übrig. Bevor Sie die Reste jetzt in den Mülleimer werfen, packen Sie sie erst mal in den Kühlschrank: Wir geben Ihnen Tipps für die Resteküche und zeigen, welche neuen Gerichte Sie aus Übriggebliebenem zaubern können. Denn zum Wegwerfen sind die meisten Lebensmittelreste viel zu schade.

Kleine Resteportionen verarbeiten

Reste von Nudeln, Kartoffeln oder Reis lassen sich als schnelle Beilage für ein Fleisch- oder Fischgericht verwenden. Dazu die Reste einfach in heißer Butter erhitzen. Kleingeschnittene Braten- oder Fleischreste eigenen sich gut als Zugabe für einen Salat oder eine Pastasoße und schmecken auch als Brotbelag lecker. Aus altbackenen Brötchen kann man blitzschnell Croûtons machen. Dafür die Brötchen in kleine Würfel schneiden, in etwas Butter rundherum knusprig braten und auf den Salatteller streuen.

Schnelle Resteverwertung von Gemüse

Reste von gekochtem Gemüse lassen sich je nach Portionsgröße zu einer Suppe pürieren oder für eine Pastasoße verwenden. Auch einem Kartoffelpüree geben sie einen anderen Geschmack. Rohe Gemüsereste lassen sich unter Salate mischen, peppen Pausenbrote auf und machen sich gut in Dips und Quarkspeisen.

Hilfe für welke Kräuter

Von Kräutersträußchen oder -töpfen bleibt oft ein Teil ungenutzt und droht zu verwelken. Wenn Sie ein Tiefkühlfach haben, können Sie die Reste hacken und mit etwas Wasser in einem Eiswürfelbehälter einfrieren. Mit den Kräuterwürfeln lassen sich Suppen und Soßen würzen. Auch für Kräuterbutter sind Kräuterreste prima geeignet.

Ganze Mahlzeiten aus Resten zaubern

Es lassen sich auch neue Hauptgerichte aus den Resten zubereiten. Kartoffelreste eignen sich prima für Bratkartoffeln oder Kartoffelauflauf. Aus Pellkartoffeln kann man ganz schnell einen Kartoffelsalat zubereiten. Nudelreste - je nach Sorte - eignen sich als Einlage für eine Suppe, schmecken als süße Nudeln, Nudelauflauf oder Nudelsalat. Vom übrig gebliebenem Reis macht man am nächsten Tag eine asiatische Gemüse-Reispfanne. Für manche Hackfleischgerichte kann man gekochten Reis als Zutat nehmen. Ein köstliches Reste-Gericht ist der Scheiterhaufen - eine süße Hauptspeise mit Weißbrot, Äpfeln und Eiern. Man kann auch gezielt mehr Nudeln oder Reis kochen und daraus am nächsten Tag eine weitere Mahlzeit machen, das spart zusätzlich Zeit.

Ein paar Vorräte sind notwendig

Tolle Ideen für die Resteküche findet man in den Rezeptsammlungen der Großmütter. Viele von ihnen waren Spezialistinnen im Resteverwerten. Aus Gemüse- und Fleischresten machten sie reichhaltige Gemüsesuppen und Kartoffeln oder Nudeln wurden zu leckeren Pfannengerichten verarbeitet. Eine große Hilfe beim Kochen mit Resten ist ein gut gefüllter Vorratsschrank. Grundzutaten wie Mehl, Öl, Gemüsebrühe, Salz, Gewürze oder Kräuter dürfen nicht fehlen. Wer auch noch Eier, Oliven, getrocknete Tomaten, Speck, Zwiebeln oder Knoblauch im Haus hat, für den ist die Resteverwertung ein Kinderspiel.

Wie lange darf man Reste aufbewahren?

Wichtig ist, dass man die abgekühlten Reste im Kühlschrank aufbewahrt. In gut schließbaren Plastikdosen halten sich Nudeln, Reis oder Kartoffeln ohne Probleme zwei Tage. Auch durchgegartes Fleisch oder Fisch lässt sich so lange aufbewahren. Braucht man die Reste nicht sofort, kann man sie auch einfrieren.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017