Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

So erkennen Sie frisches Fleisch schon beim Einkauf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nicht nur Farbe ist entscheidend  

So erkennen Sie frisches Fleisch schon beim Einkauf

22.06.2017, 09:24 Uhr | fq, dpa-tmn

So erkennen Sie frisches Fleisch schon beim Einkauf. Beim Fleischkauf gibt es einiges zu beachten. So kann beispielsweise der Druck-Test helfen, frisches Fleisch zu erkennen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Cathy Yeulet)

Beim Fleischkauf gibt es einiges zu beachten. So kann beispielsweise der Druck-Test helfen, frisches Fleisch zu erkennen. (Quelle: Cathy Yeulet/Thinkstock by Getty-Images)

Egal ob vom Bauernhof, Bioladen oder Supermarkt: Fleisch stammt aus unterschiedlichen Quellen und variiert stark im Preis. Doch woran können Verbraucher schon beim Einkauf erkennen, dass es sich um qualitativ hochwertiges Fleisch handelt?

Ratsam ist es generell, Fleisch aus der Region zu kaufen. Und neben zahlreichen Siegeln geben auch äußere Kriterien einen Hinweis auf die Qualität des Fleisches. Die wichtigsten Merkmale im Überblick:

Farbe ist ein Frischemerkmal

Um frisches Fleisch zu erkennen, reicht es, einige Frische- und Qualitätsmerkmale zu beachten. Ein Frischemerkmal ist die Farbe. Welche Farbe das Fleisch idealerweise hat, hängt vom Tier ab. Kalbfleisch etwa sollte hell sein, aber nicht ganz weiß, rät Elisabeth Roesicke vom Bundesinformationszentrum Landwirtschaft. Rindfleisch hingegen ist am besten mittelrot und sollte nicht zu dunkel sein. Geflügel ist hingegen hell. Beim Schweinefleisch ist die Farbe idealerweise ebenfalls hell bis zartrosa – auf keinen Fall aber sehr weiß. "Solches Fleisch verliert sehr viel Wasser bei der Zubereitung." Vorsicht gilt auch bei gräulichem Fleisch.

Fett: Marmorierung als Qualitätsmerkmal

Fett gilt für viele eigentlich als verpönt und ungesund. "Doch im Fett sind auch viele Geschmacksstoffe", erklärt Roesicke. Verbraucher sollten daher darauf achten, dass das Fleisch nicht ganz mager ist, sondern eine kleine Fettmarmorierung hat. Die lässt sich an einem weißen aderförmigen Muster erkennen. "Je mehr das Fleisch von Fettadergeflecht durchzogen ist, desto mehr Geschmack hat es“, sagt auch Ernährungswissenschaftlerin Nora Dittrich. Durch die vielen Marmorierungen braucht man zum Braten außerdem weniger Öl. Die Farbe der Marmorierung ist meist kein Anzeichen für die Frische des Fleisches: "Bei einer gelblichen Marmorierung war das Tier vor der Schlachtung schon etwas älter", so Dittrich.

Gutes Fleisch verliert keinen Saft in der Packung

Riecht das Fleisch neutral oder mild, ist dies ein Zeichen für seine Frische. Wenn der Geruch allerdings süßlich ist oder das Fleisch unangenehm riecht, sollten Sie auf den Verzehr lieber verzichten. Wer verpacktes Fleisch kauft, achtet am besten darauf, dass sich kein Wasser in der Packung befindet. Schwimmt das Fleisch in einer Lache aus blutigem Wasser, deutet das darauf hin, dass es schon zu alt ist, so Roesicke.

Auch die Konsistenz ist entscheidend

Auch die Konsistenz sagt etwas darüber aus, wie frisch das Fleisch ist: Expertin Roesicke kennt einen einfachen Trick, mit dem Verbraucher bei verpacktem Fleisch erkennen können, ob es noch frisch ist: Wenn man mit dem Finger auf das Fleisch – beziehungsweise die Verpackungsfolie – drückt, entsteht eine Delle. Diese sollte sich schnell wieder zurückbilden und nicht zurückbleiben. Außerdem hat das Fleisch am besten eine glänzende Oberfläche.

Mageres Fleisch ist länger haltbar

"Um das gekaufte Fleisch zu Hause so frisch wie möglich zu verzehren, kühlen Sie es unbedingt auch auf dem Heimweg vom Einkauf und bereiten Sie es am besten noch am gleichen Tag zu", rät Dittrich. Falls Sie das nicht schaffen und das Fleisch aufbewahren wollen, gilt es einiges zu beachten. Es sollte grundsätzlich ununterbrochen bei einer Temperatur von unter sieben Grad, besser noch bei maximal zwei bis vier Grad Celsius, gekühlt werden. Bei höheren Temperaturen besteht die Gefahr, dass sich Keime schneller vermehren. Auch der Fettgehalt im Fleisch beeinflusst die Haltbarkeit. Generell gilt: Je mehr Fett im Fleisch enthalten ist, beispielsweise durch die Marmorierung, desto kürzer ist es haltbar.

Nicht in der Originalverpackung einfrieren

Soll das Fleisch eingefroren werden, benutzen Sie am besten einen luftdichten Gefrierbeutel. Wenn Sie es dann auftauen wollen, sollte dies so langsam wie möglich geschehen. Am besten legen Sie das Fleisch dazu in ein Gefäß in den Kühlschrank, um anschließend die Auftauflüssigkeit ohne weiteren Kontakt zu anderen Lebensmitteln entsorgen zu können. Ideal ist es, das Fleisch in einem Sieb aufzutauen, da sich in dem dabei entstehenden Saft schnell Keime bilden. Die Flüssigkeit kann so gut ablaufen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Shopping
Boxspringbett inkl. Topper statt 1.111,- € für nur 599,- €
jetzt bei ROLLER.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017