Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Mexikanisches Essen sorgt für Abwechslung auf dem Teller

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mexikanisches Essen  

Holen Sie sich Mexiko auf den Teller

22.01.2013, 11:13 Uhr | dpa

Mexikanisches Essen sorgt für Abwechslung auf dem Teller. Mexikanisches Essen ist so bunt wie vielfältig. (Quelle: Masch Brichta)

Mexikanisches Essen ist so bunt wie vielfältig. (Quelle: Masch Brichta)

Mexikanisches Essen ist fix gemacht, gesellig und extrem wandlungsfähig. Drei gute Gründe also, um es auch einmal zu Hause auszuprobieren. Weizen- oder Maisfladen sind die Grundlage vieler Gerichte. Durch unterschiedliche Füllungen und Wickeltechniken entstehen immer neue Kombinationen. Das sorgt für bunte Abwechslung auf dem Teller. 

Allen Gerichten ist eins gemeinsam: die Tortilla

Päckchen packen - das scheinen die Mexikaner zumindest beim Essen gerne zu machen. Immerhin kommen aus dem Land Speisen wie Tacos, Quesadillas, Burritos und Enchiladas - allesamt Teigtaschen, die auf verschiedenste Art und Weise gerollt und gefaltet werden. Unterschiede gibt es bei der Füllung, den Soßen und auch den Taschen. "Das Gemeinsame dieser Gerichte ist der Teigfladen", erklärt Bernd Malter vom Vorstand des Verbands der Köche Deutschland in Frankfurt. "Dieser Fladen kann aus Mais oder Weizen bestehen und wird Tortilla genannt."

Mexikaner stehen auf Eselspäckchen

Ein sehr altes, typisch mexikanisches Gericht ist der Burrito. "Burrito heißt übersetzt so viel wie Eselspäckchen", berichtet der Koch und Produktentwickler. Tatsächlich habe das Essen etwas mit den Lasttieren zu tun: "Schon seit langer Zeit lassen die Menschen in Mexiko viel von Eseln transportieren." Die Ware werde meist in Decken gewickelt und als Päckchen auf den Rücken der Tiere geladen. "Burritos werden sehr ähnlich gepackt", sagt er. "Auf die Tortilla kommt eine Füllung aus Fleisch, Gemüse und etwas Soße. Dann werden erst die beiden Seiten des Fladens und danach das untere und obere Ende eingeschlagen, so dass ein rechteckiges Paket entsteht." 

Tacos sind das Fast Food Mexikos

Auch Tacos bestehen aus einem Teigfladen, sehen allerdings anders aus als Burritos. "Die Maistortilla wird in der Pfanne gebraten oder auf dem Grill gegrillt und dann auf einer Hälfte mit Soße bestrichen und mit der Füllung belegt", erklärt Henning Reich von der Kochschule La Cocina in Hannover. Dann werde der Fladen so zusammengeklappt, dass eine halbmondförmige, an der oberen Seite offene Tasche entstehe. "Tacos sind in Mexiko weit verbreitet und werden als eine Art Fast Food auch an vielen Straßenständen angeboten."

Quesadillas haben es in sich

Für eine Quesadilla braucht man ebenfalls Teigfladen - sogar gleich zwei. "Die werden wieder vorgegrillt oder gebraten", erläutert Reich. Statt sie zu rollen oder zu wickeln, bleiben die Tortillas in diesem Fall jedoch flach. "Eine wird mit der Soße, der Füllung und meist auch viel Käse belegt und mit der zweiten Tortilla abgedeckt." Das Ganze werde noch einmal in der Pfanne oder im Grill kurz nachgewärmt und dann wie ein Kuchen in Stücke geschnitten. "Eine Quesadilla reicht für mehrere Personen." Jeder kann ein Stück in die Hand nehmen und essen. 

Enchiladas sind der Snack für zwischendurch

Wieder anders sind Enchiladas. "Dafür nimmt man meist Weizentortillas, die in der Pfanne erwärmt werden", berichtet Malter. "Darauf kommt die Füllung, dann wird die Tortilla gerollt - und bleibt an beiden Enden offen." Enchiladas seien allerdings eher Snacks, für eine Hauptmahlzeit benötige man zwei bis drei. "Bei Burritos sind die Tortillas meist größer, so um die 30 Zentimeter im Durchmesser, weswegen ein Burrito ein komplettes Essen ist." 

Experimentieren ist ausdrücklich erlaubt

Für die Füllungen zu den Teigfladen-Speisen gibt es keine festen Regeln. "Sie gehören zur klassischen Resteverwertung: Hausfrauen verwendeten ursprünglich Essen, das an den Vortagen übrig geblieben war", sagt Reich. Deswegen sei auch heute noch Experimentieren erlaubt. "Man kann Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte und Gemüse verwenden oder eine vegetarische Variante wählen." Das Fleisch muss allerdings zuerst kurz scharf gebraten werden, ebenso Fischstücke und Meeresfrüchte sowie Gemüse. "Paprika, Zwiebeln, Zucchini und Lauch passen gut, ebenso Pilze oder Kürbis." Durch das kurze Anbraten erhalte die Füllung noch ein paar Röstaromen, bleibe aber gleichzeitig frisch und knackig.

Die Soße darf nicht fehlen

Soßen, mit denen die Teigfladen bestrichen werden, dürfen nicht fehlen. Für eine Guacamole beispielsweise wird reifes Avocadofleisch grob mit einer Gabel zerdrückt und mit Sauerrahm, Zitronensaft, Koriander, Kreuzkümmel, Salz und etwas gehackter Chilischote gemischt, wie die Autorin Laura Washburn in ihrem Kochbuch "Tacos, Quesadillas und Burritos" erklärt. Koch Malter ergänzt: "Eine Salsa aus pürierten Tomaten und mit Chili, Koriander, Limettensaft, roten fein geschnittenen Zwiebeln und feinen Paprikawürfeln gehört ebenfalls dazu." Je nach Geschmack könnten noch Champignons oder Früchte wie Mango, Papaya oder Apfel untergehoben werden. 

Tortillas sind ein Essen für jeden

"Das Wunderbare an Tacos, Burritos und Quesadillas ist, dass sie so einfach in der Zubereitung sind", findet Washburn. Sie eigneten sich bestens für die Bewirtung von Gästen: Einfach erwärmte Tortillas und verschiedene Füllungen und Soßen in Schälchen hinstellen. Malter sieht das ähnlich: "Das sind schnell gemachte Speisen, die man frisch essen kann und die wegen ihrer unterschiedlichen Zutaten sehr ausgewogen sind." Wer mag, könne die Füllungen auch im Kühlschrank lagern oder portionsweise einfrieren. "Dann hat man immer etwas da, wenn man Hunger bekommt oder Gäste vorbeischauen." 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
50,- € "Wohnachtsgeld"* oder Gratisversand* für Sie
exklusiv im Onlineshop auf Höffner.de
Shopping
Das ideale Geschenk – NIVEA Eau de Toilette
bis 18.12.versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017