Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Backen > Brot >

Marmelade herstellen ohne Zucker - die besten Varianten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rezeptvorschlag  

Marmelade ohne Zucker herstellen - die besten Varianten

15.07.2015, 08:01 Uhr | eg (hp),ar

Marmelade herstellen ohne Zucker - die besten Varianten. Marmelade ohne Zucker hat weniger Kalorien (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Marmelade ohne Zucker hat weniger Kalorien (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Das natürliche Süßungsmittel Agavendicksaft wird aufgrund seines charakteristischen Geschmacks gerne als Ersatz für raffinierten Zucker verwendet. Der Dicksaft ist besonders gut geeignet für die Zubereitung von schmackhaften Fruchtaufstrichen. Lesen Sie, wie Sie mit der Pflanzensüße eine leckere Kirschmarmelade ohne Zucker herstellen können und wie Marmelade auch ganz ohne Einkochen gelingt.

Kirschmarmelade herstellen - die Vorbereitungen

Wenn Sie Marmelade ohne Zucker herstellen möchten, benötigen Sie zwei Teile Frucht und einen Teil Agavendicksaft. Der vegane Saft wird aus Kakteen gewonnen und hat laut der Onlineausgabe von "Eat Smarter" rund 100 Kalorien weniger als Haushaltszucker. Außerdem süßt Agavendicksaft etwa 1,2 Mal so stark wie Zucker.

Einfaches Kirschmarmeladenrezept

Für die Zubereitung einer fruchtigen Kirschmarmelade benötigen Sie:

  • 500 g Sauerkirschen
  • 250 g Agavendicksaft
  • 1/2 Päckchen Gelierpulver oder Apfelschalen
  • Saft einer halben Zitrone

Waschen Sie die Kirschen und entfernen Sie die Steine. Das funktioniert am besten mit einem speziellen Entsteiner - Sie können die Kirschen aber natürlich auch einfach mit einem scharfen Messer vom Stein lösen. Die Kirschen geben Sie zusammen mit dem Agavendicksaft und dem Zitronensaft in einen Topf und lassen die Mischung zugedeckt drei Stunden ziehen.

Gelieren ohne Zucker

Damit der süße Brotaufstrich auch ohne Zucker die typische Konsistenz von Marmelade erhält, geben Sie zur vorbereiteten Mischung ein halbes Päckchen Gelierpulver. Rühren Sie das Pulver portionsweise ein, damit es nicht klumpt. Gelierpulver enthält Pektin, dieser natürliche Bestandteil ist in fast allen Früchten enthalten.

Wenn Sie die Marmelade vollständig ohne Gelierhilfen herstellen möchten, geben Sie ein paar Apfelschalen mit in den Kochtopf. Diese enthalten ebenfalls Pektin, sodass die Marmelade beim Kochen geliert. Auch der Zitronensaft fördert das Gelieren. Zusätzlich verfeinert der Saft den Geschmack, erhält die Farben und dient als natürlicher Konservierungsstoff.

Kochen Sie die Mischung nun auf und lassen Sie die Marmelade auf dem Herd, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. In der Regel dauert dies circa fünf Minuten. Haben Sie Apfelschalen zum Gelieren verwendet, sollten Sie diese nach dem Kochen entfernen.

Tipp: Mit einem Pürierstab können Sie eine besonders feine Konsistenz erreichen.

Die Marmelade in Gläser abfüllen

Füllen Sie die warme Marmelade anschließend in heiß ausgespülte Gläser und verschließen Sie diese mit einem Deckel. Stellen Sie die Gläser fünf Minuten lang auf den Kopf, bevor Sie die Marmelade in aufrechter Position auskühlen lassen. Mit dieser Methode hält der Aufstrich etwa drei bis sechs Monate.

Um die Haltbarkeit des Aufstrichs zu erhöhen, können Sie die Marmelade einwecken. Stellen Sie hierfür die Gläser in einen mit kaltem Wasser gefüllten Topf, erhitzen das Ganze und lassen es eine halbe Stunde lang köcheln. Die Marmelade ist nun ungeöffnet mindestens ein Jahr lang haltbar.

Schnelle Alternative: Rohe Marmelade

Marmelade lässt sich auch ohne viel zusätzliche Süße oder Geliermittel herstellen. Kaltgerührte oder rohe Marmelade wird direkt aus frischem Obst ohne zusätzliches Einkochen hergestellt. Am besten eignen sich dafür feste, nicht zu wässrige Früchte, wie Pflaumen, Aprikosen oder Beeren.

Die Früchte werden dazu verlesen, gewaschen, gegebenenfalls entkernt und mit dem Mixer zerkleinert. Das so entstandene Fruchtpüree können Sie nach Belieben mit etwas Süßungsmittel wie Honig oder Agavendicksaft und Gewürzen verfeinern.

Falls die rohe Marmelade zu flüssig ist, können Sie sie mit geriebenen Nüssen, Trockenfrüchten oder pflanzlichen Verdickungsmitteln wie Johannisbrotkernmehl andicken. Johannisbrotkernmehl ist ein pflanzliches Bindemittel, welches sich problemlos in kalten Speisen verarbeiten lässt. Die Bindewirkung ist von Zusätzen wie Zucker und Säure unabhängig. Erhältlich ist es in Bioläden und Reformhäusern, mittlerweile auch in vielen Supermärkten.

Beachten Sie, dass Zucker und Erhitzen bei herkömmlichen Marmeladen der Konservierung dienen. Die frische Variante ist daher nur etwa ein bis zwei Wochen im Kühlschrank haltbar.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen &120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Nur noch heute Aktionsrabatt auf alles sichern!
Denim, Blusen, Kleider u.v.m. bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Backen > Brot

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017