Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Feines zu Ostern: Gutes Lammfleisch erkennen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ernährung  

Feines zu Ostern: Gutes Lammfleisch erkennen

14.04.2014, 08:59 Uhr | dpa

Feines zu Ostern: Gutes Lammfleisch erkennen. Feines Osteressen: Gutes Lammfleisch ist hell- bis ziegelrot gefärbt.

Feines Osteressen: Gutes Lammfleisch ist hell- bis ziegelrot gefärbt. Foto: Kai Remmers. (Quelle: dpa)

München (dpa/tmn) - Zu Ostern steht Lammfleisch in vielen Haushalten traditionell auf dem Speiseplan. Richtig gut schmeckt es aber nur, wenn das Fleisch frisch ist. Verbraucher erkennen gute Ware anhand einiger Kriterien.

Lammfleisch hat eine gute Qualität, wenn es hell- bis ziegelrot gefärbt ist. Die Fleischfasern sollten fein und kurz sowie nur mäßig mit Fett durchwachsen sein. Das erläutert der Bayerische Bauernverband.

Je nach Alter und Haltungsform der Lämmer gibt es verschiedene Bezeichnungen. Unter Milchlammfleisch versteht man Ware von Lämmern, die im Alter von höchstens einem halben Jahr geschlachtet wurden. Laut dem Verband ist dann ausgeschlossen, dass das Fleisch den typischen Hammelgeschmack hat, den Böcke ab dem achten Lebensmonat entwickeln.

Ist das Tier bei der Schlachtung bis zu einem Jahr alt, handelt es sich um Weide- oder Stallmastlämmer. Wurde es im Stall gehalten, ist sein Fleisch meist weniger würzig und außerdem heller als das von einem Lamm, das auf einer Weide gehalten wurde.

Frisches Lammfleisch kaufen Verbraucher am besten erst unmittelbar vor dem Verzehr. Denn es hält sich nur bis zu drei Tage im Kühlschrank, wo es gut abgedeckt bei höchstens vier Grad aufbewahrt werden sollte, erläutert die Landwirtschaftskammer Niedersachsen. Zwei Tage länger aufheben können es Verbraucher, wenn sie es in eine Marinade aus Wein oder Buttermilch legen. Buttermilch zieht außerdem das lammtypische Aroma, das manchem Esser womöglich zu intensiv ist, aus dem Fleisch.

Pro Kopf empfiehlt die Kammer eine Menge von 200 bis 250 Gramm Fleisch. Es sollte möglichst nicht zerkleinert werden, damit es beim Garen nicht austrocknet. Aus diesem Grund sollte auch eine etwaige Fettschicht nicht komplett entfernt werden. Passende Gewürze sind Thymian, Rosmarin, Wacholderbeeren und Knoblauch.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
19% MWSt geschenkt! Ihr Lieblingsmöbel entdecken
und sparen bei xxxlshop.de
Shopping
300 Minuten und 100 SMS in alle dt. Netze und 1000 MB
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017