Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Backen >

Heidelbeeren einfrieren: So machen Sie die Beeren haltbar

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Länger genießen  

Heidelbeeren einfrieren: So machen Sie die Beeren haltbar

15.06.2016, 11:30 Uhr | hm (CF)

Heidelbeeren einfrieren: So machen Sie die Beeren haltbar. Blaubeeren lassen sich problemlos einfrieren und bleiben so bis zu 12 Wochen haltbar. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Blaubeeren lassen sich problemlos einfrieren und bleiben so bis zu 12 Wochen haltbar. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Um Heidelbeeren lange haltbar zu machen, sollten Sie die Beeren am besten einfrieren. Beachten Sie dabei diese Tipps, können Sie die Früchte auch noch lange nach der Erntezeit genießen.

Haltbar machen: Vom Strauch ins Gefrierfach

Der Sommer war gut zu Ihnen und Sie konnten im Garten mehr Heidelbeeren ernten, als Familie und Freunde verzehren können? Das ist an sich ganz wunderbar, wären die Blaubeeren nicht so schnell verderblich. Sie halten nämlich leider nur wenige Tage im Kühlschrank. Auch besteht schnell die Gefahr, dass sie bei der Lagerung wegen ihrer Druckempfindlichkeit matschig und bitter werden. Zudem sind sie anfällig für Schimmel.

Am besten haltbar machen können Sie die Heidelbeeren deshalb, wenn Sie sie einfrieren. Zunächst einmal sollten Sie die Blaubeeren so lange wie möglich am Strauch lassen. Dort halten sie sich naturgemäß am besten. Wenn Sie die Heidelbeeren nach der Ernte einfrieren, können Sie sie aufgetaut wie Frischobst verzehren. Einzig die Schale kann etwas zäher werden. Natürlich lassen sich die gefrorenen Beeren aber auch wunderbar zum Kochen oder Backen verwenden. Übrigens bleibt die Konzentration der für den Körper so wichtigen Antioxidantien beim Einfrieren weitestgehend erhalten.

Anleitung zum Einfrieren: Einzeln ist es am besten

Und so können Sie Heidelbeeren haltbar machen: Waschen Sie die Beeren gründlich in einem lauwarmen Wasserbad ab und trocknen Sie mit Küchenpapier ab. Legen Sie die Blaubeeren anschließend einzeln, mit einem gewissen Abstand zueinander auf ein Tablett. So wandern sie für zwei bis drei Stunden ins Gefrierkühlfach. Anschließend können Sie die Heidelbeeren in einen anderen, verschließbaren Behälter umfüllen. Mit dieser Methode verhindern Sie, dass die Beeren zu einem großen Klumpen verkleben.

Reicht der Platz in Ihrem Gefrierfach hierfür nicht aus, können Sie die Beeren auch direkt in dem Behälter haltbar machen. Schütteln Sie diesen nach zwei Stunden in der Kühlung aber kräftig durch. So trennen Sie die klebrigen Beeren voneinander und können sie so später besser portionieren.  Wenn Sie die Heidelbeeren richtig einfrieren und die Kühlkette nicht unterbrechen, sind sie so bis zu 12 Wochen haltbar.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Backen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017