Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Nach langem Weigern: Aldi führt Geschenkgutscheine ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pünktlich zu Weihnachten  

Aldi führt Geschenkgutscheine ein

31.10.2017, 10:39 Uhr | dpa

Nach langem Weigern: Aldi führt Geschenkgutscheine ein. Die neuen Geschenkkarten waren ein Wunsch der Kunden. (Quelle: dpa/ALDI)

Die neuen Geschenkkarten waren ein Wunsch der Kunden. (Quelle: ALDI/dpa)

Gutscheine werden als Geschenk immer beliebter. Aldi kann sich diesem Trend nicht länger entziehen und bietet künftig eigene Geschenkkarten an.

Während Konkurrenten wie Edeka, Rewe, Lidl oder dm längst gute Geschäfte mit Gutscheinkarten machten, schien der Billiganbieter die Entwicklung zu ignorieren. Doch das soll sich nun ändern. Bis Mitte November sollen Aldi-Geschenkkarten mit einem Wert von bis zu 100 Euro in den über 4000 deutschen Filialen erhältlich sein, wie der Discounter ankündigte.

Kurz vor Weihnachten folgt Aldi damit als einer der letzten großen Einzelhändler dem Trend zu Geschenk- und Gutscheinkarten. Der Grund dafür ist offensichtlich: Bargeld und Einkaufsgutscheine werden als Präsente zu Weihnachten - aber auch bei anderen Anlässen - immer beliebter.

Wunsch der Kunden wurde erfüllt

"Wir sind von vielen unserer Kunden immer wieder gezielt gefragt worden, wann es neben den Gutscheinen anderer Marken auch endlich Geschenkkarten von und für Aldi gibt", begründete denn auch die Aldi-Süd-Managerin Natascha Vrchoticky den Schritt.

Bei dem Projekt "Geschenkgutschein" agieren die beiden Schwesterunternehmen Aldi Nord und Aldi Süd Hand in Hand. Die Gutscheinkarten können unabhängig davon, ob sie bei Aldi Nord oder Aldi Süd gekauft wurden, deutschlandweit eingelöst werden.

Im Detail unterscheiden sich die Angebote der Schwesterfirmen aber doch ein bisschen. Während die Kunden bei Aldi Nord zwischen Geschenkkarten im Wert von 10, 20, 50 und 100 Euro wählen können, haben die Kunden bei Aldi Süd die Möglichkeit, die Geschenkkarte an der Kasse in Fünf-Euro-Schritten mit ihrem Wunschwert zwischen fünf und maximal 100 Euro aufladen zu lassen.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017