Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Baby >

Luzias Geburt im städtischen Klinikum

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Klinikgeburt  

Luzias Geburt im städtischen Klinikum

19.11.2008, 15:47 Uhr | Robert Scholz

Geringerer Aufwand

Die Krankenkassen übernehmen den Aufenthalt, die organisatorischen Herausforderungen, vor allem im Vergleich zur Hausgeburt, sind überschaubar.

Eins zu Eins

Ein Nachteil bleibt: Das 1:1-Prinzip kann aufgrund der organisatorischen Struktur der Kliniken nicht immer aufrechterhalten werden. Nach Schichtwechseln hat die Schwangere dann eine andere Bezugsperson am Bett, in den meisten Fällen eine unbekannte. Dem versuchen die Häuser durch das Angebot, die eigene Hebamme mitzubringen, entgegen zu wirken. Um diese Beleghebamme sollten sich Luzias Eltern frühzeitig bemühen. Und, sie müssen auch hier die Bereitschaftspauschale privat bezahlen. Die Beleghebamme spielt auch bei der ambulanten Klinikgeburt eine wichtige Rolle.

Ambulante Geburt

Trotz allem Imagewandels und dem neuen Umgang mit Gebärenden, Wöchnerinnen und ihren Säuglingen wollen manche Frauen die sichere Zone für Kind und Mutter auch schnellstmöglich wieder verlassen. Der optimale Kompromiss ist die ambulante Geburt. Das Kind kommt im Kreißsaal zur Welt, und sind Mutter und Kind wohlauf, dann können sie wenige Stunden später nach Hause geholt werden. Die Beleghebamme oder eine freiberufliche Kollegin überwacht dann bei täglichen Hausbesuchen den Wochenbettverlauf.

Letztendlich entscheiden die Eltern

Luzia hat nun drei verschiedene Orte gesehen, an denen sie der Kamera ihres Vaters zum ersten Mal ins Auge sehen kann. Entscheiden, wo sie denn nun zur Welt gebracht wird, werden ihre Eltern, je nach Aufwand, Kosten und persönlicher Weltsicht. Sie wird sich vermutlich nicht erinnern, und wenn alles gut geht, wird es ihr auch ziemlich egal sein.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Baby

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018