Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Baby >

Was ist an PVC-Spielzeug so gefährlich?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Was ist an PVC-Spielzeug so gefährlich?

24.09.2009, 13:47 Uhr

Werden kleine Teile wie Puppenschuhe oder Armbändchen aus PVC verschluckt, lösen sich im Magen die Weichmacher aus dem Material. Übrig bleibt ein scharfkantiger Körper, der die Magenwände verletzen kann. Auch die im PVC enthaltenen Weichmacher selbst sind bedenklich. Die amerikanische Environmental Protection Agency (EPA) hat festgelegt, dass man täglich nicht mehr als 20 millionstel Gramm des Weichmachers DEHP pro Kilogramm Körpergewicht aufnehmen sollte. Bei Kindern ist dieser Wert schon wegen ihres geringen Körpergewichts schnell überschritten: Bis zu 44 millionstel Gramm pro Kilogramm Körpergewicht und Tag wurden bei Kleinkindern festgestellt. Ob ein Produkt aus PVC besteht, erkennt der Verbraucher an den Bezeichnungen "VC" oder "Vinyl", das übliche Symbol ist eine "3" in einem Dreieck aus Pfeilen. Gesundheitlich unbedenklichere Kunststoffe tragen die Nummern 1 (PET), 2 oder 4 (Polyethylen) und 5 (Polypropylen).

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Es hätte viel schlimmer enden können 
Dieser Lkw-Fahrer ist nur knapp dem Tod entronnen

Sein Fahrzeug steht auf der Kippe und droht in die Tiefe zu stürzen. Video



Anzeige
shopping-portal