Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Baby >

"Gemütlich-Macher" aus dem Bett verbannen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Gemütlich-Macher" aus dem Bett verbannen

Besonders gefährlich für die Babys sind auch gemütliche Kuschelaccessoires im Bett. Sie können die Atmung der Kleinen behindern, wenn sie zu nah an das Gesicht kommen. Die natürliche Neugier der Kinder steigert die Gefahr zusätzlich. Denn Säuglinge greifen nach allem und untersuchen die Dinge, die sie ergattern, am liebsten mit Mundkontakt. Das kann Erstickungsgefahr bedeuten. Deshalb haben Stofftiere, Nuckel-Tücher oder Kopfkissen im Baby-Bett nichts zu suchen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Blätter und Äste als Nahrung 
Unfassbar, wovon sich dieser Mann ernährt

Der Pakistaner Mehmood Butt ernährt sich ausschließlich von Blättern und Ästen. Trotz einseitiger Ernährung war der 50-Jährige noch nie krank. Video


Shopping
Shopping
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de Shopping

Shopping
Sparen Sie 20% auf Shirts in der exklusiven Sonderaktion!

Entdecken Sie unsere verspielte, feminine Mode für Sie. zum Liberty Woman-Shop

Meistgesuchte Themen

Anzeige
shopping-portal