Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Baby >

Tierfutter verspeist

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tierfutter verspeist

Hunde- oder Katzenfutter ist für Kinder nicht gefährlich. Das Fleisch und die darin enthaltenen Zutaten stellen kein größeres Risiko dar als manch anderes Fleisch. Zum Beispiel zu einer Salmonellenvergiftung kann es jedoch kommen, wenn das Kind direkt aus dem Napf des Haustieres isst und dieser nicht gereinigt und dadurch mit Keimen verseucht ist.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Es hätte viel schlimmer enden können 
Dieser Lkw-Fahrer ist nur knapp dem Tod entronnen

Sein Fahrzeug steht auf der Kippe und droht in die Tiefe zu stürzen. Video



Anzeige
shopping-portal