Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Erziehung >

Super Nanny scheitert an bockiger Oma

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

TV-Show  

Super Nanny scheitert an bockiger Oma

17.12.2009, 11:46 Uhr | mmh; iri

Super Nanny scheitert an bockiger Oma. Super Nanny Katharina Saalfrank.

Manchmal scheitert sogar Super Nanny Katharina Saalfrank. (Bild: dpa)

Auch Großeltern können bockig sein. Das erlebte gestern sogar die "Super Nanny“ (RTL, 20.15 Uhr), sie musste sich gegen die uneinsichtige Oma der kleinen Chantal geschlagen geben. Diese lebt mit ihrer Mutter, ihrem Bruder Justin und Oma Sieglinde in einem Haus.

Herausforderung für die "Super Nanny"

Die fünfjährige Chantal isst nichts, sie schläft nicht allein und wirkt insgesamt sehr anhänglich. Sämtliche Versuche der Diplom-Pädagogin Katharina Saalfrank Chantal zu helfen, scheiterten an der Sturheit der Großmutter. Laut www.bild.de sagte diese patzig zur „Super Nanny“: „Muss sich mein Leben nur um Justin und Chantal drehen?“ Das Süßigkeiten-Verbot hielt sie für überflüssig und die Bitte, den Fernseher nicht laufen zu lassen, wenn die Kinder dabei sind, lehnte sie strikt ab. Auch hier begegnete sie der Pädagogin  laut www.bild.de unfreundlich: „Ich bin 50 Jahre und muss mir von dir (Nanny) nicht sagen lassen, dass ich nicht fernsehen darf.“

Oma bleibt uneinsichtig

Die „Super Nanny“ machte schließlich noch einen letzten Versuch, mit einem Gespräch unter Erwachsenen die Situation zu entschärfen, aber die Oma zeigte sich weiterhin so uneinsichtig, dass die Pädagogin das Projekt vorzeitig abbrechen musste. Auf Kinder muss man Rücksicht nehmen und Kindern Rücksicht lehren. Doch was tun, wenn das familiäre Umfeld uneinsichtig ist? Wenn pädagogische Ratschläge und Erfahrungen nicht fruchten und eigenes Fehlverhalten nicht geändert wird? Dann scheitert sogar die "Super Nanny" an Omas.

Soziales Umfeld

Nicht allein die Eltern erziehen Kinder, es gibt viele Miterzieher: Geschwister, Großeltern, Tagesmütter, Erzieherinnen, Lehrer. Von den "Erziehungsprofis" kann man korrektes Verhalten erwarten. Doch wie sieht es mit dem familiären Umfeld aus? Kettenraucher oder Dauer-TV-Glotzer, Alkoholiker und Leute, die sich derb und unanständig benehmen. Nicht immer kann man sich seinen Umgang aussuchen. Vor allem Familien, die aus finanziellen Gründen darauf angewiesen sind, mit anderen zusammen zu wohnen, müssen nach mehreren Seiten erziehen. Wenn sie merken, etwas läuft in der Erziehung schief, müssen sie nicht nur das eigene Erziehungsverhalten überprüfen, sondern auch noch das Umfeld ändern.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Bis zu 1,5 GB Datenvolumen - ab 2,95 €* pro 4 Wochen
die neuen Prepaid-Tarife der Telekom
Shopping
Haarausfall? Dünnes Haar? Jetzt aktiv werden!
mit dem Coffein Set von asambeauty
Shopping
Exklusiv: 15,- € Gutschein und gratis Versand
nur bis zum 30.08. bei MADELEINE
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Meistgesuchte Themen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017