Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Erziehung >

Keine Erwachsenennachrichten für Kinder unter zehn Jahren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fernsehen  

Keine Erwachsenennachrichten für Kinder unter zehn Jahren

07.11.2011, 11:57 Uhr | dpa-tmn

Kinder unter zehn Jahren sollten noch keine Nachrichtensendungen für Erwachsene schauen. Denn in diesem Alter sind sie noch nicht in der Lage, die Informationen zu verarbeiten. Um schwierige und grausame Themen verstehen zu können, sind Kindernachrichten besser geeignet, rät die Initiative "Schau hin! Was deine Kinder machen." Diese Sendungen ordneten Ereignisse kindgerecht ein und könnten generell das Interesse der Kinder an Nachrichten wecken.

Gemeinsam fernsehen

Trotz kindgerechter Ansprache sollten Eltern ihre Kinder mit der Sendung nicht alleinlassen. Besser ist es, wenn Mutter und Vater mit ihnen über das Gesehene sprechen und Fragen dazu beantworten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Erziehung

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017