Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Erziehung >

Gespräche

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gespräche

Mindestens einmal wöchentlich sollte man sich in aller Ruhe zusammensetzen und reden - und dem anderen dabei geduldig zuhören. Bei solchen Gesprächen kann man herausfinden, was der Partner sich für das gemeinsame Leben wünscht, was ihm wichtig ist, beziehungsweise welche Sehnsüchte er hat. Eine andere wohltuende Kommunikationsform, so die Erfahrungen von Therapeutin Kühn-Heinrich, ist das Zwiegespräch: "Bei einem Zwiegespräch, das etwa zehn Minuten dauert, redet nur ein Partner von sich und darf dabei nicht vom anderen unterbrochen werden - ganz ohne bewertende Kommentare. Es ist sozusagen Zuhören mit freundlicher Anteilnahme." Dies kann besonders hilfreich sein, wenn die "Fronten" verhärtet sind.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Mutig oder völlig verrückt? 
Dieser Mann klettert in Vulkane

Chris Horsley hat eine ziemlich außergewöhnliche Passion. Video



Anzeige
shopping-portal