Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Erziehung >

Früher bekam man den Mund mit Seife gewaschen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Früher bekam man den Mund mit Seife gewaschen

Es ist ganz natürlich, dass man manchmal seinem Ärger Luft machen muss. Dabei sollten manche Schimpfwörter und Ausdrücke aber Hausverbot haben. In Familien kann man zum Beispiel gemeinsam nach Wörtern suchen, die sich eignen und trotzdem moderat sind. Vom "Scheibenkleister" bis zum "verflixt" gibt es hier zahlreiche Alternativen. Übrigens: Auch Lästern sollte tabu sein. Frei nach dem Motto: Hast Du nichts Gutes über jemanden zu berichten, dann sage lieber gar nichts.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Blätter und Äste als Nahrung 
Unfassbar, wovon sich dieser Mann ernährt

Der Pakistaner Mehmood Butt ernährt sich ausschließlich von Blättern und Ästen. Trotz einseitiger Ernährung war der 50-Jährige noch nie krank. Video


Shopping
Shopping
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de Shopping

Shopping
Sparen Sie 20% auf Shirts in der exklusiven Sonderaktion!

Entdecken Sie unsere verspielte, feminine Mode für Sie. zum Liberty Woman-Shop

Meistgesuchte Themen

Anzeige
shopping-portal